Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.1982 - 

Hamburger Ein-Mann-Vertretung für neue und etablierte CGAAllen-Software:

MVS-Schutz, Diskmanagement und Cobol-Doku

HAMBURG (je) - Seinen Einstieg in den Softwaremarkt mehrerer Länder Europas vermeldet der Hamburger Klaus Henkelmann und kündigt dazu drei neue Softwareprodukte an, die das von ihm vertretene Softwarehaus CGA/Allen in Vandalia (Ohio) entwickelt hat. Henkelmanns Tätigkeit umfaßt Vertrieb und technische Unterstützung.

Den Schutz aller MVS-Ressourcen spricht Henkelmann dem Produkt "Top Secret" zu und zählt im einzelnen auf: CPU, Dateien, Volumes, TSO-Commands, Roscoe, Programme, Transaktionen, NCCF, Online-Terminal, Anwendungen, local, internal und Remote Reader. Top -secret - so Henkelmann - ist ein Security-Package mit einer Palette von Möglichkeiten, die angeblich kein anderes am Markt befindliches Produkt bisher aufzuweisen habe. Dazu gehört eine vollständige Password-Unterstützung.

Weitere Merkmale sind nach Henkelmanns Darstellung die Unabhängigkeit von neuen MVS-Releases und der Wegfall von irgendwelchen an MVS oder der Job Control notwendig werdenden Änderungen. Eine effiziente Verwaltung von Direktzugriffsspeichern einschließlich neuen Produkte. Pac/Master, meint er, sei ein Werkzeug, um ein Plattenkonzept zu realisieren. Dieses für MVS-, SVS-, VS1 -, MVT- und MFT-Systeme verfügbare Paket sei mit folgenden Stichworten zu umreißen: Archivierung, Backup, Scratch, Warnung, Release von unbenutztem Speicherplatz, Compress, Migration Platte-Band und Platte-Platte, vielfältige VSAM-Funktionen nach diversen Selektionsmöglichkeiten (auch kombiniert und/oder).

Außerdem weise Pac/Master Möglichkeiten für Reports, Fehlerdiagnose (VTOC, Tracks) sowie für den ,Bandbetrieb auf.

Die Dokumentation von Cobol-Programmen aus der, wie Henkelmann meint, "für den Programmierer einzig verläßlichen Quelle, nämlich VSAM-Dateien verspricht Henkelmann dem Benutzer von "Pac/Master", dem zweiten in der Reihe der dem Source-Code oder wahlweise dem Compiler-Output" ist das Einsatzgebiet von DCD II, dem dritten der neuen Softwareprodukte. Henkelmann betont die dadurch gewährleistete Aktualität der Programmund Systemdokumentation sowie die Möglichkeit der Analyse von Einzelprogrammen und Programmsystemen.

DCD II - es läuft unter allen DOS-Versionen, ferner MVS, SVS, VS1, MVT, MFT sowie auf Univac 1100 -liefert nach Angaben des Hamburgers folgende Berichte: Source List Report, Logic Flow Analysis, Layout Documentation, Expanded Cross Reference Listing, File Analysis Reports, Data Element Summary, Record Summary, Data Analysis Reports.

CGA/Allen-Software ist, wie Henkelmann mitteilt, in Europa bisher über 100mal installiert.

Informationen: Klaus Henkelmann c/o Grossner, Barmbeker Markt 19, 2000 Hamburg 76,Tel.: 040/29 43 66.