Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.1982

Nach dem Vorbild der alphatext-Organisation baut die Beaugrand Datentechnik eigenen Angaben zufolge in Heusenstamm die Händlerorganisation Bürocom auf. Das erste System, das Bürocom in ihrem Produktspektrum führt, ist der 32-Bit-Rechner Fortune. Dr. Ric

Nach dem Vorbild der alphatext-Organisation baut die Beaugrand Datentechnik eigenen Angaben zufolge in Heusenstamm die Händlerorganisation Bürocom auf. Das erste System, das Bürocom in ihrem Produktspektrum führt, ist der 32-Bit-Rechner Fortune.

Dr. Richtmann + Eder ist umgezogen. Seit Oktober 1982 ist das EDV-Unternehmen in seinen neuen Büroräumen, Alter Postweg 101 (Glöggler-Hochhaus), in Augsburg zu erreichen.

Nach der unlängst erfolgten Gründung einer Nixdorf-Vertriebsgesellschaft in Singapur, die die Länder des ASEAN-Marktes betreuen soll, ist jetzt von der Nixdorf Computer AG mit dem Aufbau eines Produktionsunternehmens in dem asiatischen Stadtstaat begonnen worden.

Mit einer Neuordnung ihrer Aktivitäten in Skandinavien ändert die Nixdorf Computer AG ihre Vertriebsstruktur. Neben dem bisherigen Vertriebspartner Logatron A/S, Kopenhagen, der weiterhin in Dänemark und Norwegen das Geschäft mit Systemen für Klein- und Mittelbetriebe betreuen wird, hat jetzt die Nixdorf Computer AG mit Sitz in Kopenhagen ihre Tätigkeit aufgenommen. Die neu gegründete Tochtergesellschaft wird sich vor allem auf den Banken- und Industriesektor konzentrieren.

Eine Studie zum Thema "Humanisierung am Bildschirm-Arbeitsplatz" hat der Büromaschinen-Hersteller Olivetti jetzt veröffentlicht. Nach Informationen der Deutsche Olivetti GmbH (Frankfurt) wurden dabei alle wichtigen Punkte berücksichtigt, die bei der Gestaltung von Bildschirm-Arbeitsplätzen von Bedeutung sein können. Hierzu gehörten Schreibtisch, Stuhl, Tisch, Arbeitsfläche, Tastatur, Bildschirm und Drucker, aber auch der Raum selbst, die Schalldämpfung und die Beleuchtungsverhältnisse.

Die auf den Vertrieb von elektronischen Bauelementen und Systemen spezialisierte Electronic 2000 Vertriebs AG. München, investiert für ein eigenes Bürogebäude etwa neun Millionen Mark. 1983 soll es bezugsfertig sein. Der Aufwand wird mit den weiterhin zweistelligen Zuwächsen gerechtfertigt.

Im Zusammenhang mit Diebstählen Im Computerbereich, sind erneut zwei Verhaftungen vorgenommen worden. Sie resultieren VWD zufolge aus privaten Nachforschungen von National Semiconduktor Corp., Santa Clara, und Signetics Corp., Sunnyvale, die den Schwarzmarkt im Computerbereich bekämpfen. Die Unternehmen befürchten daß die gestohlenen Teile für Computer-Plagiate in Übersee verwendet werden. Der aus Hongkong stammende Barry Ching-Bor-Poon, Inhaber von Microware Exceltek San Francisco, wurde in elf Fällen angeklagt, gestohlene Computerbestandteile erhalten zu haben, darunter 75 000 Chips im Wert von 200 000 bis 300 000 Dollar. Als zweiter Tatverdächtiger wurde Edward M. Monberg, Inhaber der Dealing and Electronics, Palo Alto, festgenommen.