Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.12.1993

Nach Konsolidierung der Vertriebswege BASF-Tochter Comparex erweitert die bestehende Grossrechnerfamilie

MANNHEIM (pi) - Die BASF-Tochter Comparex erweitert die Familie der 99/xxx-Grossrechner

um drei auf nun 14 Modelle.

Comparex, ermutigt durch das Umsatzplus von sieben Prozent im ersten Quartal 1993 und gestaerkt durch die mit Hitachi vereinbarte Aufteilung des europaeischen Marktes, stellte nun drei neue Systeme vor, die die Reihe der wassergekuehlten 99/xxx-Grossrechner am mittleren und unteren Ende abrunden. Damit koennen die Mannheimer bei den Uniprozessoren, den dyadischen und den tetradischen Prozessoren jeweils zwei unterschiedliche Systeme anbieten.

Die neuen Rechner "99/811" (Uniprozessor), "99/821" (zwei-Wege- Prozessor) und "99/831" (drei-Wege-Prozessor), die ab dem ersten Quartal 1993 verfuegbar sind, unterstuetzen ebenfalls das fuer das dritte Vierteljahr 1994 angekuendigte Concurrent IP Maintenance. Damit soll sich die Wartung der Hardware in den Instruktionsprozessoren des 99/xxx-Komplexes unterbrechungsfrei durchfuehren lassen.

Comparex wird die Rechner gemaess der kuerzlich getroffenen Vereinbarung mit dem Hersteller Hitachi in Deutschland, Oesterreich, Benelux, Griechenland und auf der iberischen Halbinsel anbieten. Grossbritannien, Frankreich, Schweden und die Schweiz beliefert exklusiv die Hitachi Data Systems (HDS).