Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.1976 - 

Mehrplatz-Plattensystem von Interscan:

Nach OCR jetzt Videocomputer

MÖRFELDEN - Die Interscan GmbH ergänzt die Reihe der Hersteller, die mit meist bildschirmorientierten Mehrplatz-Plattensystemen "Leistungen der Groß-EDV zu Preisen von MDT-Anlagen" versprechen: Die bisher auf OCR-Produkte spezialisierten Mörfeldener stellten jetzt einen "Videocomputer" vor. Den Mitbewerbern glaubt Interscan um eine "Wortlänge" voraus zu sein - ist doch ihr neues Modell 6100 sowohl als Timesharing- und Netzwerkrechner geeignet wie auch für den Einsatz beim "kleinen Anwender" ("Leichter zu bedienen als eine Buchungsmaschine").

Eine 6100-Konfiguration besteht aus einer 16-Bit-"Masterstation" (Arbeitsspeicher von 32 bis 128 KB) mit zwei bis vier Floppy-Laufwerken sowie (bei Bedarf) einem Plattenspeicher (maximal 80 MB).

An eine Masterstation können bis zu 16 "Slave-Terminals" angeschlossen werden, die jeweils über einen 2-KB- Pufferspeicher verfügen, der als Teil des Hauptspeichers direkt adressierbar ist. Programmiersprache ist Basic, auf Wunsch auch Assembler.

Als Kaufpreis für eine Minimalkonfiguration (Masterstation mit zwei Floppys und 32 KB-Speicher) nennt Interscan 35 000 Mark. Für eine ausgebaute Plattenanlage müßte der Anwender zirka 150 000 Mark bezahlen. sf

Informationen: Interscan GmbH, Dreieichstr. 10, 6082 Mörfelden