Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.12.1989

Nach wenigen Wochen voll drin

Dr. Bernd Wirsam, Cantor Software

Beide Übersiedler, die wir beschäftigen sind ingenieurmäßig ausgebildet, da gab es keine Schwierigkeiten. Sie verfügten bereits über ein gewisses Grundwissen, so daß sie sich schnell in Dinge einarbeiten konnten, die am Anfang vielleicht noch etwas fremd für sie waren. Nach wenigen Wochen waren sie voll drin. Aus jetziger Sicht, nachdem die Leute ein paar Monate bei uns sind, würde ich keine Unterschiede mehr sehen gegenüber qualifizierten Programmierern, die von Anfang an im Westen waren.

Skeptisch war ich nur im einen Fall, wo die Bewerberin plötzlich vor der Tür stand und sagte, sie möchte irgendwas arbeiten. Da konnte ich die Qualifikation zunächst nicht einschätzen. Wir haben sie deshalb zuerst im Support beschäftigt. Aber sie hat sich sehr schnell eingearbeitet und inzwischen macht sie bereits eigenständig Projektleitung und Projektabwicklung.

Sie bekamen beide ein normales Programmierer-Einstiegsgehalt, wie alle anderen anfangs auch, denn auf Dauer gäbe das böses Blut, wenn sie eines Tages merkten, daß man ihre Notsituation ausgenutzt hat. Wir machen grundsätzlich keinen Unterschied, wo jemand herkommt. Wer sich bei uns weiterqualifiziert und dann irgendwann meint, daß ihm jetzt mehr zustehen würde, der kommt in der Regel dann schon von ganz alleine und klopft an, ob er gehaltsmäßig nicht etwas höher gestuft werden kann. Engagiert sind sie auf jeden Fall. Ich bin bis jetzt vollauf zufrieden.