Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.1989 - 

IBM kündigt kostenlose Systemerweiterungen an:

Nachbesserungen an der AS/400

MÜNCHEN (CW) - IBM kündigt zusätzliche Gratiserweiterungen für die AS/400 an. Dazu gehören sowohl Verbesserungen für das Betriebssystem als auch ein Tuning für die 2440-Bandeinheit. Sowohl am OS/400 als auch am Bandlaufwerk war in letzer Zeit immer wieder Kritik laut geworden (siehe auch CW Nr. 21 vom 19. Mai und und CW Nr. 26 vom 23. Juni 1989).

Hermann Bückle, Leiter für System- und Produktmanagement bei der IBM Deutschland, betont dagegen, daß die zusätzlichen Funktionen vor allem die Attraktivität der AS/400-Architektur für neue Kunden erhöhen sollen. Den Lizenznehmern würden die Erweiterungen ab Ende dieses Jahres kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Verbesserungen des Betriebssystems sollen zu einer Vereinfachung der Nutzung sowie zur rascheren Installation von Software und neuer Releases führen. Bisher mußte der Rechner für das Einspielen von ergänzender Systemsoftware, PTFs genannt, bis zu 24 Stunden stillgelegt werden. Beklagt wurden außerdem die kurzen lntervalle, in der neue PTF-Software ausgeliefert wird. Als neues Feature für die AS/400 ist vorgesehen, daß die Anwender selbst Zugriffsprüfungen vornehmen können.

Für die Rechner-Peripherie ist die Unterstützung der PS/2-Systeme sowie von PCs über die ASCII-Schnittstelle angekündigt worden. Damit verbunden sei eine bessere Ausnutzung des PC-Speichers. Darüber hinaus ist das Leistungsanalyse-Programm für die AS/400 auf den Kompaktrechner 9404 portiert worden.

Die Übertragungsrate der Bandeinheit 2440 der AS/400 ist laut IBM durch eine "Hochgeschwindigkeitseinrichtung" auf 918 Kilobyte je Sekunde verdoppelt worden und wird in der schnelleren Version unter Bezeichnung 2440/A12 angeboten. Vor allem für die Datenübertragung soll die bisherige Geschwindigkeit unzureichend gewesen sein. Auch die Laufwerksverbesserung wird bei der IBM unter der Rubrik "kostenlose" Erweiterungen für die AS/400 geführt.

Als SAA-Baustein kündigt die IBM an, daß CSP-Programme, wie sie auf /370- und IBM-8100-Rechnern laufen, demnächst auch auf der AS/400 verfügbar sein sollen.

Weitere Ankündigungen beziehen sich auf kostenpflichtige Programme. So gibt IBM unter der Bezeichnung "Pos" eine Kommunikationsunterstützung für IBM-Handlungssysteme heraus. Damit würden IBM-Datenkassen durch die AS/400 unterstützt.

Nicht für die Midrange-Welt gedacht ist das DTP-Programm Interleaf Publisher, das vom IBM-Unix-Derivat AIX auf das PC-Betriebssystem DOS portiert wurde. Außerdem kündigt der Hersteller eine Software mit der Bezeichnung Data Export an, mit der Interleaf-Dokumente in die /370-Welt migriert werden können. Die DOS-Version der DTP-Software wird ab Mitte nächsten Jahres für eine einmalige Gebühr von 2200 Mark ausgeliefert. Data Export sollknapp 1200 Mark kosten.