Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.1995

Nachfrage aus Europa deutlich erhoeht Microsoft Corp. erzielt auch im zweiten Quartal hohen Profit

27.01.1995

REDMOND (IDG/vwd) - Microsoft schliesst auch das zweite Quartal des Geschaeftsjahres 1994/95 mit hohem Profit ab. Die Anwendungen, insbesondere die Business-Pakete, machen dabei den groessten Teil der Einnahmen aus.

Der Reingewinn betrug zum 31. Dezember 1994 373 Millionen Dollar, das sind 29 Prozent mehr als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres, in dem 289 Millionen Dollar Ueberschuss erzielt worden waren. Die Einnahmen stiegen im Berichtsquartal von 1,13 Milliarden Dollar (1993) auf 1,48 Milliarden Dollar. Im ersten Halbjahr des laufenden Geschaeftsjahres flossen 2,7 Milliarden Dollar (1993: 2,1 Milliarden Dollar) in die Kassen des Softwareriesen aus Redmond, Washington. Der Profit betraegt insgesamt 689 Millionen Dollar (1993: 528 Millionen Dollar).

Drastisch erhoeht habe sich im laufenden Quartal vor allem das Geschaeftsvolumen in Europa, berichtet Microsoft-Finanzchef Mike Brown. 63 Prozent der aktuellen Quartalseinkuenfte stammten aus Verkaeufen von Applikationen, insbesondere von Business-Anwendungen wie der Office-Suite. 33 Prozent trugen die Betriebssysteme dazu bei. Auch Windows NT, das anfangs die Erwartungen nicht erfuellte, scheint langsam an Boden zu gewinnen, so das "Wall Street Journal". Der Rest der Einnahmen wurde mit Peripherieprodukten erzielt.