Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1993 - 

Qualitaetsbewusstsein groesser als im Westen

Nachfrage in den neuen Laendern weckt bei DV-Anbietern Hoffnung

Bis Mitte der 90er Jahre soll das Umsatzvolumen gar bei rund zehn Milliarden Mark liegen. Diese Zahlen sind das Ergebnis der Marktstudie "Absatzpotential Mittelstand", deren Ergebnisse in der Wirtschaftzeitschrift "Impulse" veroeffentlicht wurden. Besonders gross ist das Interesse der "Nach-Wende-Unternehmen", der neugegruendeten Betriebe also, die sich kurzfristig mit Hardware ausgestattet haben. Knapp zwei Drittel der PCs, Workstations und Mainframes wurde von dieser Gruppe erworben, zu der etwa 55 Prozent aller Ostbetriebe zaehlen.

Hier duerfen die Hardware-Anbieter auch in Zukunft ein lukratives Geschaeft erwarten. Immerhin tragen sich 90 000 Betriebe innerhalb der naechsten fuenf Jahre mit konkreten Investitionsplaenen.

Ost- und Westbetriebe setzen unterschiedliche Prioritaeten bei der Auswahl von Systemen. Dabei faellt auf, dass die Unternehmen in den neuen Laendern mehr Wert auf Qualitaet legen. Ihnen ist ein gutes Software-Angebot sowie die Ausbaufaehigkeit der DV-Plattformen besonders wichtig. Weitere Argumente fuer die Auswahl von Systemen sind Integrierbarkeit, Datensicherheit und ein gutes Schulungsangebot.

Dass es gegenwaertig vielen DV-Anbietern schlecht geht, ist nach den Ergebnissen dieser Studie keineswegs auf ein nachlassendes oder stagnierendes Interesse der mittelstaendischen Unternehmen zurueckzufuehren. Im Gegenteil: Wie im Osten boomt auch im Westen das Geschaeft mit der Datenverarbeitung. Hatten 1988 nur 200 000 Mittelstaendler in den alten Bundeslaendern PCs als Einplatzsysteme im Gebrauch, so waren es 1992 bereits eine halbe Million.

Insgesamt plant jedes vierte mittlere Unternehmen im Westen - knapp 300 000 Betriebe - Investitionen im DV-Bereich. Dabei stehen tragbare Rechner und Desktop-PCs auf der

Wunschliste ganz oben. Rasant ist die Entwicklung vor allem im Bereich portabler PCs. Rund 120 000 Betriebe arbeiten in den alten Bundeslaendern mit Laptop oder Notebook, weitere 130 000 Firmen sind im Begriff, hier zu investieren.