Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.2004 - 

Weltweiter Markt wächst laut IDC im ersten Quartal um 23 Prozent

Nachfrage nach Speichersoftware ist unverändert hoch

MÜNCHEN (CW) - Der Aufwärtstrend im Geschäft mit Speichersoftware hält an. Den Marktforschern von IDC zufolge sind die weltweiten Einnahmen im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem gleichen Zeitraum 2003 um 23,3 Prozent auf 1,85 Milliarden Dollar gestiegen.

Bei allen fünf großen Storage-Software-Anbietern kletterten die Umsätze in den ersten drei Monaten des Jahres im zweistelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wobei EMC, Computer Associates (CA) und Veritas Software stärker als der Gesamtmarkt wuchsen. Marktführer EMC konnte seine Einnahmen auch dank der im vergangenen Jahr getätigten Übernahme von Legato Systems um 35,4 Prozent auf 556 Millionen Dollar anheben und seinen Marktanteil damit um 2,7 Prozentpunkte auf 30,1 Prozent ausbauen. Auf dem zweiten Platz behauptete sich Veritas mit einem Anteil von 22,8 Prozent, gefolgt von Computer Associates mit 9,5 Prozent. Die Plätze vier und fünf belegen IBM und HP mit Marktanteilen von 8,2 beziehungsweise 6,9 Prozent. Der Aufschwung im Geschäft mit Speichersoftware zieht sich durch alle Marktsegmente. Den mit 32 Prozent stärksten Anstieg gegenüber 2003 verbuchte jedoch der noch relativ kleine Bereich Storage-Resource-Management-Software (SRM), der nach Einschätzung von IDC-Analyst Bill North auch in den nächsten vier Jahren im zweistelligen Prozentbereich zunehmen wird. Das größte Segment, Backup- und Archivierungssoftware, verbesserte sich um 22 Prozent, das Geschäft mit Datenreplikation legte um 18,1 Prozent zu. Im Bereich File-System-Software stiegen die Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um 12,4 Prozent.

"Der Bedarf an verlässlichen, verfügbaren und effizienten Speicherinfrastrukturen wird immer größer", kommentierte IDC-Analyst John McArthur die steigenden Umsätze der Anbieter. Angesichts der anhaltenden personellen Beschränkungen seien die Rechenzentren zum Erreichen ihrer Ziele mehr denn je auf leistungsfähige Storage-Anwendungen angewiesen. (sp)

Abb: EMC behauptet sich

Am stärksten konnten im ersten Quartal EMC, Veritas und CA ihre Marktanteile ausbauen. Quelle: IDC