Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.1995

Nachfrage nach Studienplaetzen ist ruecklaeufig Fuer Informatikstudenten kuenftig keine Bewerbung mehr bei ZVS

DORTMUND (CW) - Zum Wintersemester 1995/96 entfaellt fuer den Studiengang Informatik an den meisten deutschen Universitaeten die Bewerbung ueber die Zentralstelle fuer die Vergabe von Studienplaetzen (ZVS).

Wegen der ruecklaeufigen Nachfrage koennen sich die Informatikinteressenten kuenftig wieder direkt bei den Universitaeten anmelden. Von dieser Entscheidung nicht betroffen sind indes die Informatikstudiengaenge an den Fachhochschulen sowie an den Hochschulen in Hessen und Nordrhein-Westfalen. Mit Ausnahme der neuen Bundeslaender haben die meisten Fachhochschulen wegen der weiterhin starken Nachfrage oertliche Zulassungsbeschraenkungen.

Nachdem die Informatik laut ZVS lange Zeit zu den besonders stark ueberlasteten Universitaetsstudiengaengen gehoerte, ist die Nachfrage nach Studienplaetzen in den letzten zwei Jahren unter das derzeit verfuegbare Studienplatzangebot gesunken. Fuer die 6500 Plaetze an insgesamt 40 Universitaeten interessierten sich zuletzt nur noch 4600 Bewerber - an allen Universitaeten blieben letztlich Studienplaetze frei.

Die Zahl der Interessenten hatte nach Angaben der ZVS zum Wintersemester 1988/89 mit rund 7700 ihren Hoehepunkt erreicht. Den Grund fuer den dann eintretenden kontinuierlichen Rueckgang vermutet die ZVS in den schlechter werdenden Berufsaussichten fuer Informatiker.