Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.1983

Nachrichten

Sein Werk für kleine Systeme und Peripheriegeräte wird Honeywell Inc. im nächsten Monat für vier Tage vorübergehend stillegen. 2628 Arbeitskräfte sind von der Maßnahme betroffen. Die Rezession mache diesen Schritt nötig, besonders wichtige Kunden aus dem Stahl- und Automobilbereich hätten in letzter Zeit erheblich weniger kleine Computer abgenommen, teilte das Unternehmen mit.

Die Verlegung ihres Firmensitzes von Köln nach Neu-Isenburg bei Frankfurt hat die Microdata GmbH Deutschland, Vertriebstochter der amerikanischen Unternehmensgruppe McDonnell Douglas, angekündigt. Zum neuen Geschäftsführer wurde Karlheinz W. Huber (43) berufen, der zuvor im Europa-Management von Datagraphix tätig war.

Die Böhler AG in Düsseldorf, deutsche Tochter des österreichischen Edelstahlproduzenten VEW, stellt zur Zeit ihre gesamte EDV-Organisation um. Der Zentralrechner Honeywell Bull 66/40 wird durch zwei mal IBM 4341 ersetzt. Zudem werden 150 Bildschirme und 20 Drucker Harris 9200 bis Ende 1983 in der dezentralen Vertriebsorganisation und in den zentralen Fachabteilungen installiert.

Ein Tochterunternehmen für Datenverarbeitung und Softwareentwicklung wird Sumito Light Metal gründen. Das Unternehmen will auch Geräte für die Textverarbeitung vertreiben. Es ist ein Umsatz von umgerechnet rund 13 Millionen Dollar im ersten Jahr angestrebt. Vor kurzem hatte Sumitoma Metal Industries Ltd. ein japanischer Stahlproduzent, die Produktion von Mikrocomputern angekündigt.

Einen der ersten nach Deutschland ausgelieferten IBM-Großrechner vom Typ 3083 installierte die Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD) Ende Dezember 1982 in ihrem Rechenzentrum Bonn. Die Installation des neuen Rechnersystems, das rund sechs Millionen Operationen pro Sekunde ausführen kann, verlief nach GMD-Angaben problemlos.

Mit einer Investition von rund zehn Millionen Pfund will das US-Unternehmen Unimation Inc. die Roboterfertigung in seinem Werk in Großbritannien ausbauen. Die Zahl der Arbeitskräfte soll von 120 auf 400 steigen, die Exporte des Werkes sollen nach gegenwärtig 4,5 Millionen rund 20 Millionen Pfund im Jahr 1988 erreichen.