Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1987

Nachschlag: IBM 2

Sprachpuristen war es immer ein Dorn im Auge, daß die IBM ihre kleinsten Rechnersysteme nur als Gebrauchtmaschinen vermarktete, was ja die Kennzeichnung als "persönlich" (Personal Computer) in der deutschen Übersetzung zwingend nahelegte. Ohne Not hat Big Blue das lästige "Personal" auch bei der neuen /2-Generation beibehalten. Ohne Not? Nun, mit der bestehenden PC-Familie hat das (Personal) System /2 nicht mehr viel gemein. Lediglich das kleinste Modell steht noch ganz in der "PC"-Tradition - und das merkt man ihm auch an.

Nehmen wir den Mainframe-Riesen beim Wort: Die "Schrägstrichzwei" bietet mehr als ein gewöhnliches Stand-alone-System, nämlich die Verbindung zum SNA-Ghetto, das seine (IBM-) eigenen Regeln hat. Mit anderen Worten: Die IBM grenzt (sich) aus. Der Umkehrschluß muß erlaubt sein: Auf IBM-Kompatibilität kommt's für den Rest der Welt nicht mehr an. Die Verwirrung beginnt freilich damit, daß viele DV-Berater das IBM-Ghetto für die ganze Welt halten. Die Anwender fahren schlecht mit dieser Annahme.