Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


22.06.2005

Nachwuchs bei Netgear-Switches

24-Port-Geräte bieten Glasfaseroption.

Netzspezialist Netgear rundet sein Portfolio für unmanaged Switches mit zwei Neuheiten am oberen und unteren Ende ab. Beide verfügen über 24 Autosensing- und Auto-Uplink-fähige Anschlüsse, die durchgängig non-blocking sind. Unter der Bezeichnung "JGS524F" eignet sich der große Switch für Umgebungen mit hohem Datenaufkommen, etwa wenn große Grafik-, Ton- oder Videodateien über weitere Distanzen bewegt werden sollen. Der Datendurchsatz des Gigabit-Geräts beträgt pro Anschluss 2000 Mbit/s im Vollduplexbetrieb. Weiteres Merkmal ist die Geschwindigkeitserkennung an jedem Port von 10/100/1000 Mbit/s sowie von Halb- und Vollduplexbetrieb. Hinzu kommt, dass sich zwei der 24 Anschlüsse mittels GBIC-Modulen zu Glasfaser-Ports umrüsten lassen. Der Preis für den JGS524F beträgt knapp 480 Euro. Sein kleiner Fast-Ethernet-Bruder "JFS524F" kostet rund 150 Euro und ist für Arbeitsgruppen konzipiert. Von den 10/100-Anschlüssen lässt sich nur einer zum Fibre Port ausbauen. (ue)