Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.2001 - 

Multimedia Transfer 2001 vergibt 100 000 Mark Preisgelder

Nachwuchs stellt multimediale Projekte vor

KARLSRUHE (CW) - Kürzlich wurden die Sieger des Wettbewerbs Multimedia Transfer 2001 prämiert, der im Rahmen der Messe Learntec, Karlsruhe, stattgefunden hat. Der Wettbewerb wurde dieses Jahr zum sechsten Mal ausgeschrieben und richtete sich an Studenten und Nachwuchswissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum.

Preise im Wert von insgesamt 100000 Mark wurden an die Nachwuchswissenschaftler der prämierten Projekte verliehen. Allein 10000 Mark gingen an die Siegerin des Wettbewerbs Anja Pfeiffer, die einen virtuellen Museumsrundgang via CD-ROM kreiert hat. Das Programm führt den Anwender mit zahlreichen interaktiven Elementen durch das Museum Insel Hombroich, wobei man sich seinen individuellen Rundgang selbst zusammenstellen kann. Der Anwender taucht dabei in eine Welt aus Kunst und Natur ein und kann die mit über 1000 inszenierten Bildern vielschichtige Reise erleben.

Der mit 7500 Mark dotierte zweite Geldpreis ging an ein Gemeinschaftsprojekt aus der Technischen Universität Dresden. "Study 2000" und "The Electronic Exercise" sind Web-fähige Lernumgebungen, die leicht zu bedienen sind. Martin Sauer belegte mit einem interaktiven Kulturmagazin den dritten Platz: Der "Kulturpark" als Sonderausgabe des "Neuen Museums in Nürnberg" ist eine CD-ROM, die unter anderem einen virtuellen Museumsrundgang beinhaltet.

Einen Sonderpreis gab es für die Autoren der drei besten Beiträge aus Baden-Württemberg. Dazu zählt das Projekt "Extended Body", das den menschlichen Körper im virtuellen Raum präsentiert. "Info-Cube" heißt der zweite Beitrag und ist ein Projekt-Management-Tool. Auf eine virtuelle Reise durch zwölf Hörlandschaften begibt sich der Benutzer von "Über das Hören", was das dritte prämierte Projekt aus Baden-Württemberg ist. Die Gewinner des Sonderpreises hatten die Gelegenheit erhalten, ihre Beiträge im Rahmen der Multimedia-Fachmesse Milia 2001 vorzustellen, die Mitte Februar in Cannes stattfand.

Ziel des jährlich ausgerichteten Wettbewerbs Multimedia Transfer ist es, Talenten an Hochschulen sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen die Chance zu ermöglichen, ihre Fähigkeiten interessierten Unternehmen zu präsentieren und damit wichtige Kontakte zur Wirtschaft herzustellen. Der Bewerbungszeitraum für den nächsten Wettbewerb Anfang 2002 läuft zwischen Juni und Oktober 2001. Informationen gibt es im Internet unter www.ask.uni-karlsruhe.de/transfer2001 beziehungsweise www.ask.uni-karlsruhe.de/transfer2002.