Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.2005

Nachwuchsprobleme in der ITK-Branche

Zwischen 1995 und 2003 ging die Zahl der Hochschulabsolventen in den technischen Fächern zurück. In Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften sank sie laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln von 27800 auf knapp 23000 Jung-Experten. Das Ingenieurstudium beendeten nur noch knapp 33 000 Nachwuchskräfte erfolgreich - nach 47300 Mitte der 90er Jahre.

"Deutschland liegt weit hinter Irland, Frankreich, England, Litauen und Spanien", informierte Willi Fuchs, Direktor des VDI. Nur acht pro tausend Einwohner im Alter von 20 bis 29 Jahren absolvieren in Deutschland erfolgreich ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium. Einen möglichen Grund dafür sieht der VDI-Direktor darin, dass Informatik nicht im Fächerkanon der Gymnasien enthalten sei: "Nur durch das vermehrte Engagement der Schulen, die Technik wieder auf eine breitere Basis zu stellen, können wir den Ingenieurnachwuchs langfristig sichern."