Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.07.2002 - 

Ergebnisse im Rahmen der Erwartungen

NAI bleibt weiter unter Druck

MÜNCHEN (CW) - Der Softwarekonzern Network Associates (NAI) konnte das vergangene Quartal im Rahmen der Erwartungen abschließen. Allerdings fiel der Ausblick nicht rosig aus, und zudem steht eine Klage wegen der gescheiterten McAfee.com-Übernahme ins Haus.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres setzte NAI nach konsolidierten Zahlen 233 Millionen Dollar um, 21,5 Prozent mehr als noch im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn belief sich auf 21,2 Millionen Dollar nach einem Verlust von 37,2 Millionen Dollar Ende Juni 2001. Im laufenden Quartal strebt NAI Einnahmen zwischen 205 und 215 Millionen Dollar bei etwa 20 Millionen Dollar Gewinn an, allerdings ohne dabei die 75-prozentige Tochtergesellschaft McAfee.com zu berücksichtigen. Für das Gesamtjahr geht das Unternehmen davon aus, am unteren Ende der Umsatzprognosen (875 Millionen Dollar) abzuschließen.

Ende Juni hat das Unternehmen neue Jahresabschlüsse für 1998, 1999 und 2000 vorgelegt. Trotzdem will die US-amerikanische Börsenaufsicht vorerst weiterermitteln. Und auch die Übernahme der restlichen 25 Prozent von McAfee.com ist noch nicht in trockenen Tüchern. Zwar legte der Konzern erneut ein Übernahmeangebot vor, doch wollen Investoren eine Klage gegen das Unternehmen anstrengen. Vor einigen Monaten war der damals fast schon sicher geglaubte Deal wegen der fehlerhaften NAI-Bilanzen kurzfristig abgesagt worden. (ajf)