Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.1995

Namhafter PC-Hersteller als Produktionspartner PCs von C2000 sollen in diesem Jahr auf den Markt kommen

HANNOVER (jm) - Weiterhin spannend macht es die Computer 2000 Deutschland GmbH bei der Frage, wer fuer den Muenchner Distributor in Zukunft niedrigpreisige PCs produzieren wird.

Wie Karl Pohler, Sprecher der Geschaeftsfuehrung von Computer 2000, auf der CeBIT sagte, habe man bislang lediglich klare Vorstellungen darueber, welchen Anspruechen der Partner genuegen muesse: "Wir wollen PCs, die einem hohen Qualitaetsniveau entsprechen." Ausserdem meinte Pohler, dass man die C2000-Rechner von "einem renommierten PC-Markenhersteller" fertigen lassen werde. Eine der Bedingungen fuer den Zuschlag sei, dass der Lieferant die ISO-Norm 9001 erfuellen muesse. Pohler wollte sich nicht zur Identitaet des PC-Produzenten aeussern, meinte lediglich, man sei noch in Verhandlungen.

Die Muenchner liefern bislang schon Systeme von Compaq, HP und IBM. Die neuen PCs wuerden als "Ergaenzung" zu den Systemen dieser drei Firmen in das C2000-Angebot eingegliedert werden. Die eigenen PCs sollen die Qualitaetsnorm dieser Anbieter erfuellen. Allerdings ziele man im Gegensatz zu diesen drei Unternehmen auf deutlich niedrigere Preise. Als Zielmarkt seien vor allem Unternehmen angepeilt. Von Vorteil sei, dass man praktisch auf saemtliche Vertriebskanaele Zugriff habe.

Noch dieses Jahr sollen die Rechner bei C2000 verfuegbar sein, meinte Pohler. Potentielle Kaeufer werden nicht, wie etwa bei Dell, Vobis oder Escom, ein System nach den eigenen Wuenschen zusammenstellen koennen. Pohler meinte ferner, dass man die Handelsbeziehungen mit Komponenten- und Softwareanbietern, deren Produkte C2000 bislang schon vertreibt, nutzen werde fuer Buendelangebote.