Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.05.2008

NAND-Chip-Produktionsstart von Intel-Micron-JV verzögert sich

SINGAPUR (Dow Jones)--Der Produktionsstart von Flash-Speicherchips des Joint-Ventures (JV) von Intel und Micron in Singapur verzögert sich bis Mitte 2009. Grund seien die schwachen Marktbedingungen, sagte ein Vorstand am Montag. Das Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen IM Flash Technologies hatte ursprünglich geplant, die Fabrik Ende dieses Jahres zu eröffnen.

SINGAPUR (Dow Jones)--Der Produktionsstart von Flash-Speicherchips des Joint-Ventures (JV) von Intel und Micron in Singapur verzögert sich bis Mitte 2009. Grund seien die schwachen Marktbedingungen, sagte ein Vorstand am Montag. Das Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen IM Flash Technologies hatte ursprünglich geplant, die Fabrik Ende dieses Jahres zu eröffnen.

Der Vorstandsvorsitzende von IM Flash Technologies, Rodney Morgan, führte die Verzögerung auf ein derzeitiges Überangebot von NAND-Flash-Memory-Chips und den allgemeinen Abwärtstrend der Weltwirtschaft zurück. Die volle Produktionsleistung wird etwa ein Jahr nach dem Produktionsstart erreicht, so Morgan am Rande einer Konferenz. Er fügte hinzu, dass die Zahl der Mitarbeiter in Singapur auf 1.400 bis 1.500 erhöht werde von derzeit 800.

NAND-Flash-Memory-Chips werden hauptsächlich in Unterhaltungselektronik wie MP3-Playern oder Digitalkameras eingesetzt. Die Preise für derartige Speicherchips sind im letzten Halbjahr zurückgegangen in Folge von einer Ausweitung des Angebots und schleppender Nachfrage.

Marktforschungsunternehmen sagen einen weiteren Preisverfall voraus. Gartner Inc rechnet mit 5% bis 10% weniger im zweiten Quartal, iSuppli sogar mit 13% weniger als im ersten Quartal.

Die schwachen Marktbedingungen haben bereits andere Chiphersteller zum Verlangsamen ihrer Expansionspläne gezwungen. Der südkoreanische Produzent Hynix Semiconductor Inc kündigte letzten Monat an, im dritten Quartal eine Produktionslinie für NAND-Flash-Memory-Chips zu schließen.

Webseiten: http://www.micron.com http://www.intel.com -Von Se Young Lee, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725.104; unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/mmr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.