Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.2002 - 

Gläubigerschutz beantragt

Napster bereitet Neustart bei Bertelsmann vor

MÜNCHEN (CW) - Napster, die Mutter aller Online-Tauschbörsen, hat Gläubigerschutz nach Chapter 11 beantragt. Nun kann Bertelsmann den Rest für acht Millionen Dollar komplett übernehmen.

Die Geschichte vom Aufstieg und Fall der ersten Peer-to-Peer-Musiktauschbörse endet nach genau drei Jahren vor einem Gericht im US-Bundesstaat Delaware: Napster hat wie erwartet Gläubigerschutz beantragt, um endlich vollständig unter das schützende Dach von Bertelsmann zu schlüpfen. Nach den bei Gericht eingereichten Unterlagen verfügt das Unternehmen über Vermögenswerte von 7,9 Millionen Dollar, die Verbindlichkeiten belaufen sich auf 101 Millionen Dollar. Rund 90 Prozent hiervon schuldet die Tauschbörse Bertelsmann, die mit diversen Finanzspritzen das Überleben der Company sichergestellt hat. Der Sanierungsplan sieht nun vor, dass die Vermögenswerte für acht Millionen Dollar an die Gütersloher übergehen. Bertelsmann will die Marke und die Technologie nutzen, um eine eigene Tauschbörse zu gründen. Das Ziel gilt indes als ambitioniert. (ajf)