Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.1981 - 

Auftragsannahme à la IBM übernommen und verbessert:

NAS bindet sich an First-Day-Orders

MÜNCHEN (je) - Noch kompatibler mit IBM als bislang schon wird die National Advanced Systems (NAS) GmbH, Frankfurt, demnächst sein, wenn auch sie die "First-Day" Order eingeführt haben wird. Allerdings soll dieses Verfahren "in einer etwas vernünftigeren Weise" als bei IBM gehandhabt werden, meint NAS-Geschäftsführer Dieter Frank.

Anlaß zu dieser Maßnahme gab nach Franks Darstellung der hohe Auftragseingang für das NAS-System AS 9000. Wie der PCM das "First-Day-Order"-Verfahren vernünftiger handhaben will, beschreibt Frank so: "Der Kunde kann einen von ihm gewünschten Liefertermin angeben. Wir versuchen, diesen zu bestätigen und halten uns dann auch einseitig daran."

Weiter: "Der Unterschied besteht also darin, daß wir von uns aus den Liefertermin ´committen´, was IBM ja nicht tut." Dagegen habe - so Frank - der Kunde bei IBM wie bei NAS gleichermaßen das Recht, vor der "frozen zone" schadlos auszusteigen. Frank nennt als zusätzliches Motiv für die Erweiterung des NAS-Service: "Da haben alle die großen Anwender jetzt die 3081 bestellt, wissen aber nicht, wann sie kommen wird. In (...) Zwischenzeit haben sie die Möglichkeit, die ganze Sache zu verschieben oder sogar rückgängig zu machen. Und da - haben wir uns überlegt - werden wir eben IBM -kompatibel."