Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1983 - 

Frankfurter PCM-Anbieter kündigt Serie AS8000 an:

NAS füllt Leistungsloch zur IBM 3083

FRANKFURT (CW) - Neue Hitachi-Prozessoren will die National Advanced Systems GmbH (NAS) zur Hannover-Messe vorstellen. Die Rechnerfamilie AS/8000 bewegt sich leistungsmäßig im Bereich der IBM-Systeme 3083 E bis J und soll in der Produktreihe des PCM-Anbieters die Lücke zwischen denen der AS/6600 und der AS/9000 füllen.

Die drei neuen Uniprozessoren der Frankfurter, 8040, 8050 und 8060, sind mit einer jeweiligen Hauptspeicherkapazität von acht bis 32 MB, einem Pufferspeicher von bis zu 64 KB und acht bis 24 Kanälen ausgerüstet. Die Systeme verfügen NAS Angaben zufolge über etwa 30 Prozent mehr Leistung als vergleichbare 3083-Maschinen. Zu den Standardeinrichtungen der AS/8000-Familie gehören Datenstrom-Modus, 370/EF, VMA, MVS/SP Assist sowie erweiterte Adressierung bei den beiden größeren Modellen. Die Stellfläche der Hitachi-Rechner beträgt nur etwa die Hälfte wie bei adäquaten 3083-Systemen. Als optionale Einrichtung hat der Frankfurter PCM-Anbieter zur Unterstützung des IBM-Betriebssystems MVS/SP Version 2 und "VM/XA Migration aid" die, "Erweiterte Architektur" (370/XA-Extended Architecture) vorgemerkt.