Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.09.1985 - 

Mehr Hauptspeicher und neue Microcode-Features zur Performance-Optimierung:

NAS rüstet 8000- und 9000-Rechner auf

MOUNTAIN VIEW (CWN) - Durch neue Micorocode-Features und Hauptspeichererweiterungen hat jetzt die National Advanced Systems Corporation (NAS) das Image der beiden Mainframe-Serien 8000 und 9000 aufpoliert.

Im Zuge der jüngsten Aufrüstung erhöhte der amerikanische Computerbauer zunächst die Hauptspeicherkapazität seines Modells AS/ 8083 auf 128 MB. Die Rechner 8023, 8043,8053 und 8063 stehen jetzt mit maximal 64 MB zur Verfügung, heißt es in diesem Zusammenhang weiter. Bei den neuen Microcode-Funktionen handelt es sich zum einen um den sogenannten ,"Preferred Machine Assist" (PMA), der jetzt als Hardwareteil für die 8000-Serie angeboten wird. Den Angaben von NAS zufolge ermöglicht PMA eine Performanceverbesserung für die Systeme dieser Linie, wenn sie in Fremdsteuerprogramm unter VM fahren.

Zur Optimierung der Systemverfügbarkeit beziehungsweise der Performance wartet NAS außerdem für die 8000-Linie mit dem Microcode-Zusatzpaket "Extended Control Program Support: VM" (ECPS: VM) auf, das sich in die vier Teilfunktionen "Expanded Virtual Machine Assist", "Control Program Assist", "Shadow Table Bypass Assist" und "Virtual Interval Timer Assist" gliedert. Letzteres Feature erlaubt es, eine Tageszeitfunktion auch bei einem virtuellen Maschinenprogramm zu bedienen. Durch die ECPS-Erweiterung entstehen dem Nutzer laut Anbieter keine zusätzlichen Kosten. Bis dato wurde ECPS nur für die IBM-Serie 4381 angeboten. NAS betonte diesbezüglich, daß es mit seiner 8000-Serie in den 3083-Bereich von Big Blue eindringen wolle, für den das genannte Microcode-Feature nicht zur Verfügung stehe.

Schließlich und endlich gab NAS auch Produktmodifikationen für seine Rechnerserie 9000 bekannt. So besitzen die Modelle AS/9070 und AS/9080 fortan 48 statt bisher 32 Kanäle. Außerdem wurde die Hauptspeicherkapazität der Modelle 9040 und 9050 von 48 MB auf 64 MB erweitert.