Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1985 - 

Batterie-Back-up hält Spannung bis zu 35 Minuten:

NAS zieht IBM mit neuem Speicher davon

HANNOVER (CW) - "Ein System, das die IBM nicht hat." Mit diesen Worten kündigte NAS den Halbleiterspeicher 7900 an. Das Gerät ist vollkompatibel zu jeder Software.

Das neue Großraum-Halbleiterspeicher-Subsystem emuliert die IBM-Plattenspeicher 3350, 3330 und 3380. Der Zielmarkt ist nicht auf Swapping abgestellt. Das 7900-Subsystem zeichnet sich nach NAS-Angaben durch hohe Datenübertragungsraten und große Speicherkapazität aus.

Zur Standardausrüstung gehört eine Winchesterplatte, die bei Stromausfall die Daten, die sich zu diesem Zeitpunkt im Halbleiterspeicher befinden, sichert. Dieses Konzept ist laut NAS neu im Markt und erlaubt es, die Datensicherung des elektronischen Speichers in Verbindung mit dem Hardcopy-Speicher zu garantieren.

Dem Anwender wird ein großer Sicherheitsaspekt geboten, der es ihm ermöglicht, extrem kritische Datensätze in dem Subsystem zu speichern und gleichzeitig die Performance des Gesamtsystems und die Anwendungsbereiche zu optimieren.

Das 7900-Subsystem setzt sich aus der 7970-Steuereinheit, der 7990-Halbleiter-Speicher- und optional der 7995 Batterie-Einheit (battery backup) zusammen. Die 7990-Speichereinheit bietet eine Speicherkapazität von 32 bis 128 MB in Schritten von 32 MB. Die Basis des Speichers wird durch 256-KB-Speicher-Chips gebildet. Das gesamte Subsystem ist ausbaufähig bis zu 512 Megabytes; das heißt, die Steuereinheit 7970 kann maximal vier 7990-Halbleiter-Speichereinheiten betreiben.

Standardmäßig ist das Subsystem mit der Doppelsteuerung (Dual Port), welches eine kumulative Übertragungsgeschwindigkeit von 6 MB pro Sekunde zuläßt, ausgerüstet. Zusätzlich wird eine Vierfach-Steuerung (Quad-Port) angeboten, die eine simultane Übertragung auf vier Datenpfaden mit der Geschwindigkeit von 12 MB pro Sekunde erlaubt. Die 7970-Steuereinheit bietet in der Standardausführung zwei Steuerungen und einen Zweikanal-Schalter. Das Modell ist im August 1985 lieferbar, wobei eine typische Konfiguration aus der 7970-Steuereinheit, einer 7990-Speichereinheit - mit 128 MB Speicherkapazität - und einer 7995 Batterie-Einheit besteht. Preise sind noch nicht bekannt.