Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.08.1996 - 

Keine klare Token-Ring-Strategie erkenntlich

Nashoba-löst Cisco-Partner Madge Networks ab

Cisco verkauft unter der Bezeichnung "Catalyst 1600" einen von Madge Networks entwickelten und gefertigten Token-Ring-Switch. Der Vertrieb des Gerätes unter Cisco-Label blieb das einzige Ergebnis einer "strategischen Partnerschaft", die beide Unternehmen vor rund einem Jahr besiegelten. Geplante und angekündigte Lösungen wurden bis dato nicht am Markt gesichtet.

Das Ende der Zusammenarbeit deutete sich erstmalig im April dieses Jahres an. Cisco kündigte damals an, Token-Ring-Technologie von Olicom in Lizenz nehmen zu wollen. Auf Druck von Madge ließ Cisco das Vorhaben fallen.

Cisco plant nun, Nashoba-Geräte als "Catalyst 1800" zu vermarkten. Sie verfügen über Features wie etwa Router Transparent Bridging oder Adreßfilter und Remote Monitoring (RMON), die die Madge- Variante Catalyst 1600 nicht bietet. Cisco wird seiner Kundschaft beide Geräte anbieten. Ab sofort ist aber auch der "Catalyst 2600" erhältlich, ein Token Ring für den Workgroup-Markt, der auf Olicom-Technik basiert. Mitte 1997 soll zudem der "Catalyst 5000" mit Olicom-Modulen erweitert werden.