Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1992 - 

Anschlüsse für Ethernet und asynchrone Modems

NAT prasentiert LANB/250 als SNMP-Überwachungsmonitor

ROTTENBURG (pi) - Die Network Application Technology (NAT) hat mit dem "LANB/250 Remote Ethermeter" einen Ethernet-Datenverkehrsmonitor für entfernte LAN-Segmente vorgestellt.

Der NAT-Monitor unterstützt nach Angaben der US-Company nicht nur unabhängige Berater bei der Überwachung der Netzwerke ihrer Kunden, sondern auch - über eine asynchrone Modemverbindung in Echtzeit -Netzwerkadministratoren bei der Problemdiagnose im Zusammenhang mit peripheren LAN-Segmenten. Dies läßt sich auch dann realisieren, wenn aufgrund eines "Zwischen-Netzwerkproblems" auf das Netzwerk selbst nicht zugegriffen werden kann.

Der LANB/250-Monitor verfügt neben einem Ethernet-Anschluß auch über einen seriellen Anschluß für ein asynchrones Modem. Dadurch kann auch der Datenverkehr von nicht direkt an das Netz angeschlossenen Komponenten überwacht werden. Da sich der NAT-Monitor von verschiedenen SNMP-Agenten gleichzeitig verwalten läßt, stehen umfassende Systeminformationen über ferne LAN-Segmente mehreren Verwaltungsstationen zur Verfügung. .

Die Uberwachungseinheit korrespondiert dabei sowohl mit dem Netzwerk-Management-System NMS/100 von NAT als auch mit anderen SNMP-basierten Management-Lösungen. Darüber hinaus unterstützt der LANB/250 Remote Ethermeter dem Hersteller zufolge die Top-N-Funktion des Remote Network Monitoring (RMON), das sortierte Host-Statistiken, basierend auf Ethernet-Adressen, zur Verfügung stellt.

Ferner unterstützt er die Top-10-Funktionen von NAT, mit der die zehn aktivsten Knoten im Netz überwacht werden können.