Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.1979 - 

Itels bestehende Vertriebs- und Service-Organisation als Startkapital:

National Semi-Tochter beginnt bei Null

NEW YORK (VWD) - Das erste Opfer der IBM 4300 ist die Itel Corp. Sie mußte sich nach Verlusten beim Verkauf von IBM-kompatiblen Computern der National Semiconductor Corp. (NSC) ganz aus dem Computergeschäft zurückziehen und hat diesen Betriebszweig im Rahmen einer komplizierten Transaktion an National Semiconductor abgegeben (CW-Nr. 39 vom 28. 9. 1979).

Die National Semiconductor Corp. wird Itel aus einem langfristigen Abnahmevertrag für ihre eigenen Computer entlassen und versuchen, mit Hilfe des existierenden Itel-Verkaufs- und Servicenetzes in den USA, Europa, Kanada und Singapur jetzt selbst direkt ins Endbenutzergeschäft zu kommen.

Die Itel Corp. erlebte nach der Einführung der IBM-Serie 4300 einen sofortigen Absatzstopp für die eigenen Computer, die von der NSC und von der japanischen Hitachi geliefert werden. Das Hauptproblem für das Unternehmen war die Tatsache, daß National Semiconductor die Verkaufspreise trotz der neuen Billigkonkurrenz von IBM nicht senkte, so daß die Itel Corp. mit ihren langfristigen Abnahmeverträgen riesige Verlustaussichten hatte.

Das Unternehmen verlor im ersten Halbjahr 50 Millionen Dollar und im zweiten Quartal allein 60 Millionen Dollar. Es erwartet für das Gesamtjahr einen Verlust in ungenannter Höhe. Jetzt wird sich Itel auf den Transport- und Leasing-Sektor konzentrieren, der profitabel arbeitet. Im letzten Jahr letzten das Unternehmen 699 Millionen Dollar um und verdiente 47 Millionen Dollar, wobei der Computerverkauf - es wurden 200 Systeme ausgeliefert- allein 33 Millionen Dollar vor Steuern beisteuerte.

Die NSC wird 1500 Itel-Mitarbeiter zum 1. Oktober übernehmen. NSC wird Itel nach einer nicht veröffentlichten Formel für den Verkauf des vorhandenen Computerbestandes entschädigen, doch ist Itel nicht für Verluste aus dem Verkauf oder dem Leasing dieser Computer verantwortlich. Die Itel Corp. schießt 7,5 Millionen Dollar Betriebskapital bis Ende 1980 zu, um die der NSC entstehenden Kosten beim Marketing mit zu tragen. Itel wird den Buchwert des eigenen Computerbestandes im dritten Quartal um 13 Millionen Dollar reduzieren (vor Steuern). Die finanziellen Auswirkungen der Gesamttransaktion lassen sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht abschätzen.