Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1989

- National Semiconductor Corp.: Weiterhin rote Quartalszahlen schreibt der kalifornische Halbleiterriese. Für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres mußte Natsemi einen Verlust von 21,9 Millionen Dollar ausweisen. Der Umsatz belief sich in dies

- National Semiconductor Corp.:

Weiterhin rote Quartalszahlen schreibt der kalifornische Halbleiterriese. Für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres mußte Natsemi einen Verlust von 21,9 Millionen Dollar ausweisen. Der Umsatz belief sich in diesem Zeitraum auf 397,6 Millionen Dollar. Im vergleichbaren Vorjahresquartal ging es den Kaliforniern noch wesentlich besser. Bei einem Umsatz von 444,9 Millionen Dollar konnte Natsemi immerhin einen Gewinn von 13,6 Millionen Dollar einfahren.

-Personal Computer Memory Card International Association:

Wieder einmal im Gründen von Vereinigungen geübt haben sich amerikanische und japanische DV- und Elektronikunternehmen. Mit dem Ziel, Standards bei Speicherkarten zu schaffen, taten sich jetzt zahlreiche Hersteller - unter ihnen Fujitsu und Toshiba -, aber auch User und potentielle Anwender in der Personal Computer Memory Card International Association zusammen. Die Vereinigung hat ihren Sitz in San Jose, Kalifornien.

-Hermes Precisa International S.A.:

Massenentlassungen bei dem Schweizer Büromaschinenhersteller in Yverdon: Rund 290 der 400 Beschäftigten müssen sich einen neuen Job suchen. Hermes Precisa International, die zur italienischen Olivetti-Gruppe gehört, begründet den drastischen Personalabbau mit dem wachsenden Konkurrenzdruck und der schlechten Gewinnlage der letzten Jahre. Die Produktion in Yverdon soll Ende des Jahres eingestellt, das Gelände verkauft werden. Künftig will sich das Unternehmen mehr auf Forschung und Entwicklung konzentrieren.

-ICL Plc.:

Nach Verhandlungen mit der Industrial Development Authority Ireland hat die britische STC-Tochter die Gründung eines neuen DV-Ausbildungszentrums in Dublin bekanntgegeben. Schwerpunkt des "Trainingslagers" in der irischen Hauptstadt soll die Aus- und Weiterbildung in der Entwicklung von Unix-Rechnern bilden. ICL begründet seinen Gang nach Dublin mit der dortigen hohen Verfügbarkeit von Computer-Spezialisten und Informatik-Studenten.

-Headland Technology GmbH;

Neue Geschäftsräume hat die Tochtergesellschaft der LSI Logic Corporation am Stefan-George-Ring in München bezogen. Headland Technology mit Hauptsitz in Fremont/Kalifornien entwickelt, produziert und bietet hochintegrierte Grafik- und Logikprodukte für den OEM- und Wiederverkaufsmarkt an.

-UBM Unternemensberatung München GmbH:

Weiterhin auf Internationalisierung setzt die UBM Consulting Gruppe. Nach der Eröffnung von Niederlassungen in den USA und in der Schweiz im ersten Halbjahr 1989 gründeten die Münchener jetzt in Mailand die UBM Italia Consulting. Die italienische Dependance hat wie alle anderen UBM-Niederlassungen als Beratungsschwerpunkte die Bereiche Strategie, Organisation, Produktion, Logistik, EDV und Personalwesen. Fragestellungen zum Thema Logistik und Distribution sollen in Zusammenarbeit mit dem UBM Logistik-Kompetenzzentrum in der Schweiz bearbeitet werden. Beraten wird UBM Italia in erster Linie Unternehmen der Branchen Maschinenbau, Elektronik, Informationstechnik, Automobil- und Zulieferindustrie.

-Bull AG:

Ein neues Beratungs- und Servicezentrum haben die Kölner jetzt in Hamburg eröffnet. In dem Zentrum Nord mit einer Nutzfläche von 1700 Quadratmetern hat auch die Hamburger Bull-Geschäftsstelle eine neue Heimat gefunden. Insgesamt zogen 82 Bull-Mitarbeiter aus Vertrieb, Systemberatung und Technischem Kundendienst in den Neubau am Heidenkampsweg ein.

-ASK Computer Systems Inc.:

Ausgebaut hat der kalifornische Anbieter von Management-Informationssystemen für die Fertigungsindustrie seine Präsenz in Europa. So eröffnete ASK Computer Systems jetzt je eine Niederlassung in Schweden (Stockholm) und in den Niederlanden (Nieuwegein bei Utrecht). Damit erhöhte sich die Zahl der weltweiten Dependancen auf 48. Der Europa-Tochter ASK Computer Systems B.V. mit Sitz in der Schweiz sind nunmehr fünf Gesellschaften (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Schweden) angeschlossen.