Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.01.1988 - 

Geeignet für den Einsatz in PCs bis hin zum Laserdrucker:

Natsemi baut schnellen Grafikprozessor

MÜNCHEN (CW) - Den Raster-Grafik-Prozessor (RGP) DP8500 hat die National Semiconductor (Natsemi), Fürstenfeldbruck, jetzt vorgestellt. Der Hochgeschwindigkeits-Prozessor für Bit-Mapped-Systeme erhöht die Geschwindigkeit von Grafikoperationen und komplettiert das "Advanced Graphics Chip Set" (AGCS) des Unternehmens.

Als wichtigsten Markt hat Natsemi mit dem RGP die PC-Anwender im Auge. Die Grafikplatine sowie die anderen AGCS-Chips können darüber hinaus auch in Grafik-Subsystemen für Ingenieur-Workstations, Rasterisierungs-Maschinen für Laserdrukker oder anderen Hardcopy-Geräten verwendet werden. Der RGP ist in CMOS gefertigt und arbeitet mit einer Taktfrequenz von 20 Megahertz. Bei Back-to-Back-Vektor- und Blockoperationen gestattet er laut Hersteller Bus-Zykluszeiten von 100 Nanosekunden.

Der RGP verfügt über eine festverdrahtete Hochleistungsschaltung für Grafikoperationen wie Liniendarstellung und Flächenfüllen bei parallelem Clipping. Auf dem Grafikprozessor können ferner verschiedenartige Speicher (statisches RAM, dynamisches RAM, Videospeicher) verwendet werden. Der Raster-Grafik-Prozessor ist hierzulande bereits in kleinen Stückzahlen lieferbar; die Massenproduktion soll im dritten Quartal 1988 beginnen.