Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Arbeitsamt organisiert Intensivlehrgang für arbeitslose Akademiker


19.11.1982 - 

Naturwissenschaftler erhalten DV Schliff

KREFELD (nw) - Für arbeitslose Akademiker mit naturwissenschaftlichem Examen in ihrem Einzugsgebiet hat das Arbeitsamt Krefeld sich etwas ausgedacht: Durch einen EDV-lntensivlehrgang sollen die Hochschulabsolventen für potentielle Arbeitgeber interessant werden.

Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Fachhochschule Niederrhein und dem Fachvermittlungsdienst Düsseldorf durchgeführt. Der sich im methodischen Ablauf und Ergebnis in der Vergangenheit nach Arbeitsamtangaben bewährte Lehrgang wird bereits zum fünften Mal durchgeführt. Start war der 8. November.

Im Grundkurs werden den Teilnehmern zunächst Kenntnisse in den Grundlagen der EDV, über den Aufbau moderner Datenverarbeitungsanlagen und deren Funktionen sowie Arbeitsprinzipien und Anwendungsbereiche vermittelt.

Im Aufbaukurs werden den Dozenten zufolge die erworbenen Basiskenntnisse in Fortran und Assembler und ihre Anwendung auf die Programmierung grafischer Geräte und auf Geräte für die Meßdatenerfassung und -verarbeitung erweitert.

Durch Vorlesungen und Übungen über den Aufbau und die Anwendung von Mikroprozessoren erhalten die Kursteilnehmer schließlich einen Einblick in die Probleme, die sich dem Ingenieur bei der Anwendung stellen, wie beispielsweise bei der Entwicklung und dem Einsatz von Industrierobotern oder der Fernüberwachung von Umweltfaktoren.

Informationen: Marianne Fonk beim Arbeitsamt Krefeld, Tel.: 0 2151/84 54 90 oder Wolfgang Krieg beim Fachvermittlungsdienst Düsseldorf, Tel.: 0211/8 22 64 77.