Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.02.1997 - 

Forscher warnen

Navigationssysteme machen den Verkehr unsicher

Die niederländische Organisa- tion für angewandte naturwissenschaftliche Forschung (TNO) hat, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, im Auftrag des Amsterdamer Verkehrsministeriums ein Funksystem unter die Lupe genommen, das über Bildschirmanzeigen oder gesprochene Ansagen Informationen zur Verkehrslage ausgibt. Autofahrer, die sich solchermaßen zu orientieren versuchen, waren drei- bis viermal stärker unfallgefährdet als Fahrzeuglenker, die sich nur darauf konzentrieren, ihr Gefährt zu manövrieren.

Die beiläufige Konversation mit dem Beifahrer oder Musik lenken Fahrer nach den Tests der Niederländer offensichtlich weit weniger ab als Verkehrsinformationen. Probleme treten immer dann auf, so die Wissenschaftler, wenn der Wagenlenker sich vor allem auf einkommende Nachrichten konzentriert - das gelte auch für die Nutzung von Handys während der Fahrt.

Inwiefern also sogenannte Global-Positioning-Systeme (GPS) in Autos ein Segen sind, dürfte umstritten sein. Zumindest sollten sie dem Fahrer auch punktgenau signalisieren können, wie schnell die Chancen steigen, dem Vordermann aufzusitzen.