Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1996

Navision bietet schlanke SW fuer den Mittelstand

HANNOVER (CW) - Nicht mit Funktionsumfang protzen, sondern eine ausbaufaehige Loesung anbieten lautet das Konzept des Standardsoftware-Anbieters Navision. In Hannover wurde die grafische Version von "Navision Financials" vorgestellt.

Mit dem neuen Programm gehoert Navision zu den Anbietern kaufmaennischer Software, die im Client-Bereich erst jetzt den ueberall angestrebten Umstieg auf grafische Oberflaechen geschafft haben. Grosser Wert wurde auf die volle Integration der 32-Bit- Technik von Microsoft gelegt.

Navision sieht die grafischen Produkte keineswegs als Ersatz fuer die alphanumerische Variante. Vielmehr werde garantiert, dass beide Produkte problemlos gleichzeitig eingesetzt werden koennen. Als Client-Plattformen kommt die gesamte Windows-Palette von Microsoft in Frage sowie die Windows-Shell in OS/2. Auf Server-Seite lassen sich Windows 95 und NT einsetzen.

Die Navision-Produkte sind dreistufig aufgebaut. Den Kern bildet die Basistechnik, die unter anderem fuer den Zugriff auf beliebige Datenbanken zustaendig ist. Darauf setzen funktionelle Module wie die Finanzbuchhaltung auf. Sie bilden die Basis fuer Zusatzmodule, etwa die deutsche Version der Lohn- und Gehaltsabrechnung, die in der Regel von Vertriebspartnern geschrieben werden. Dieses Konzept hat laut Navision den Vorteil, dass die Kunden nur die Funktionen bekommen und zahlen muessen, die sie tatsaechlich brauchen.