Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.01.1998 - 

Modularer Aufbau sichert Migrationspfad

Nbase GmbH stellt zwei Switching-Plattformen vor

Nach Angaben von Nbase sind die beiden Switches vor allem für Einsatzgebiete wie Server-Farmen, Collapsed-Backbone-Konfigurationen und Etagenlösungen konzipiert. Hierzu wartet der Megaswitch 2032 in der Basiskonfiguration mit 16 UTP-Anschlüssen auf, die entweder mit 10 oder 100 Mbit/s betrieben werden. Mit Erweiterungskarten läßt sich die Zahl der Ports auf 32 erhöhen. Ferner ist ein Uplink-Modul für die Anbindung an Gigabit-Ethernet-Netze erhältlich sowie ein LAN-Emulationsmodul für ATM.

Laut Nbase bewältigt der NH 2032 einen Datendurchsatz von 4,8 Millionen Paketen pro Sekunde, während der größere Megaswitch 5000 6,4 Millionen Pakete pro Sekunde verarbeitet. Bei beiden Geräten stehen Funktionen für Virtual Networking, Spanning Tree oder Port Monitoring sowie Features zum Remote Monitoring (RMON) zur Verfügung.

Die 5000er Plattform ermöglicht das Switching zwischen Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet sowie FDDI und ATM. Hierzu bietet der Switch vier freie Slots, von denen ein Slot mit einer System-Controller-Karte belegt ist. Diese übernimmt das Switching und erlaubt auch eine Administration via SNMP. Die Controller-Karte ist in zwei Varianten verfügbar, wobei die eine zwölf 10/100Base-TX-Ports unterstützt während das andere Board einen Steckplatz für Module mit 100Base-TX/FX, Gigabit Ethernet, ATM oder FDDI bereitstellt. Insgesamt lassen sich mit dem Switch bis zu 57 10/100Base-TX- oder 36 100Base-FX- und 18 10/100Base-TX-Ports realisieren.