Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1999

NCI firmiert um in Liberate Technologies

MÜNCHEN (CW) - Still war es geworden um die amerikanische Firma Network Computer Inc. (NCI). Nun meldet sich das 1996 von Netscape und Oracle gegründete Unternehmen zurück: mit einem neuen Namen und einer Kapitalzufuhr von 50 Millionen Dollar. NCI sollte ursprünglich Oracles Thin-Client-Pläne in die Tat umsetzen und eine Alternative zu den "fetten" Windows-PCs schaffen. Nun firmiert NCI unter dem Namen Liberate Technologies Inc.

Zu den Investoren zählen fünf amerikanische Kabelgesellschaften, darunter Cox, Comcast sowie das jüngst von AT&T geschluckte Media One. Ferner investierten Sun Microsystems und Lucent Technologies in das Unternehmen. Über zukünftige Produkte wollte der Liberate-CEO Mitch Kertzman wegen der durch die Börsenaufsicht auferlegten Schweigefrist nichts mitteilen, sagte aber, Java, Personal Java sowie Jini würden eine wichtige Rolle spielen. Offensichtlich soll Liberate als Softwarelieferant für Set-top-Boxen Microsofts Betriebssystem Windows CE Paroli bieten.