Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.04.1991 - 

ISDN-Gateways machen Front-end-Anschluß überflüssig

NCP vereinfacht Integration von lBM-Mainframes in ISDN

NÜRNBERG (pi) - Mit zwei spezifischen ISDN-Gateways will die NCP Engineering GmbH IBM-Mainframe-Anwendern (43xx, 30xx und 9000) die Nutzung von ISDN ohne Anschluß an einen Front-end 37xx ermöglichen. Die bereits im Markt eingeführten Systeme können laut NCP mit bis zu 16 S0-Anschlüssen für maximal 32 ISDN-Verbindungen ausgerüstet werden.

Das Gateway "NCPe 7174 CI" belegt einen Coax-Mehrfachanschluß einer 3174-SNA-Steuereinheit, "NCPe 7174 TI" wird über Token-Ring mit dem Host verbunden.

Durch die Host-Anbindung über Koax oder Token-Ring können die ISDN-Strecken nach NCP-Angaben mit einer Geschwindigkeit von 64 Kbit/s bedient werden.

Darüber hinaus besteht mittels der So-Karte "NCPe 3270 ISDN" die Möglichkeit, eine Verbindung zwischen einem oder mehreren PCs und IBM-Mainframes der /370- oder /390-Architektur via ISDN herzustellen. Host-seitig kommuniziert das Board dabei mit der Steuereinheit NCPe 7174 CI oder NCPe 7174 TI als ISDN-Gateway.

Als zusätzliche Features verspricht NCP die vollständige Implementierung von CAPI 1.1, den Parallelbetrieb beider B-Kanäle und eine transparente Datenübertragung mit und ohne X.75-Sicherung. Das Grundmodell der Karte kann durch eine Modulschnittstelle für Telefon, eine Upo-Schnittstelle, Fax Gruppe 3 und externe Spannungsversorgung erweitert werden. Zudem ist das Board durch eine 16/8-Bit XT/AT-Busausführung Latop-tauglich für den dezentralen Einsatz vor Ort.

NCPe 3270 ISDN wird zusammen mit der entsprechenden NCPe-Software in den Remote-PCs installiert. Ein PC mit angeschlossenem 3270-ISDN-Board kann laut NCP auch Gateway-Funktionen in einem PC-Netz mit bis zu acht Host-Sessions übernehmen. Sollen größere PC-Netze über ISDN angeschlossen werden, wird remote ein NCPe-7174-IL-Board als Gateway benötigt. Jeder angeschlossene PC verfügt dabei in vollem Umfang über die NCPe-3270-Emulation inklusive Host-Drucken, API-Schnittstelle und Filetransfer.