Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.1997 - 

Börsenspot

NCR-Allianz hilft Turbon International

Von Arnd Wolpers*

Die Turbon International AG erwartet einen Wachstumsschub als Folge einer strategischen Allianz mit NCR. Für 1998 plant das Unternehmen einen Umsatzsprung von 20 Prozent auf über 300 Millionen Mark. Für das laufende Jahr werden Einnahmen von 250 Millionen Mark angepeilt. Der Ertrag soll überproportional steigen. Nach einem DVFA-Ergebnis 1996 von 2,86 Mark reichen die Schätzungen der Analysten für das kommende Jahr derzeit bis zu vier Mark Gewinn je Aktie.

Basis der Prognose ist eine mit NCR getroffene Liefervereinbarung, der zufolge Turbon Image Supplies - also schriftbildendes Zubehör für Drucker - exklusiv anbieten soll. NCR wird die eigene Produktion von Farbbandkassetten stillegen, um bei Turbon zu beziehen. Für das laufende Jahr erwartet NCR einen Umsatz von 7,5 Milliarden Dollar (nach 6,9 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr). Die Schätzungen für 1998 liegen bei gut acht Milliarden Dollar.

Nach dem Erwerb einer 14,5- prozentigen Beteiligung an Turbon ist NCR jetzt mit zwei Vertretern im Aufsichtsrat des Zulieferers repräsentiert. Darüber hinaus halten die Amerikaner eine Option über den Erwerb weiterer 11,5 Prozent des ausstehenden Turbon-Aktienkapitals von nominal 20 Millionen Mark. Im vergangenen Jahr war der Turbon-Kurs wegen eines Gewinneinbruchs heftig unter Druck geraten, inzwischen hat die Aktie jedoch neue Höchstkurse erklommen. Da der Aufwärtstrend am deutschen Aktienmarkt weiter anhält und die Analysten auf der Suche nach Qualitätsaktien in der zweiten und dritten Reihe sind, könnte der Turbon-Kurs in nächster Zeit profitieren.

* Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.