Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.1983 - 

Modell 9300 bietet eine maximale Hauptspeicherkapazität von 4 MB:

NCR-Computer mit neuem 32-Bit-Chip

FRANKFURT (CW) - Als ersten Rechner, der auf dem neuen 32-Bit-Chip NCR /32 In VLSI-Technologie beruht, bringt die NCR GmbH, Augsburg, das Modell 9300 auf den Markt. Das Produkt ersetzt den älteren l-9040-Computer.

Das kompakte Gerät (19 x 44 x 66 Zentimeter) ist aus insgesamt vier Boards aufgebaut. Auf dem Prozessorboard befinden sich fünf VLSI-Chips. Neben dem Central-Prozessor Chip (CPC) ist der Adress Translation Chip für die Umformung der virtuellen Adressen zuständig. Zwei weitere Chips steuern die I/O-Operationen; der fünfte Chip ist für arithmetische Operationen vorgesehen. Ferner sind auf dem Prozessorboard noch acht I/O-Verbindungen für periphere Geräte untergebracht. Das zweite und dritte Board des 9300 tragen die 64-KB-Speicherbausteine, wobei jedes Board bis zu zwei MB Hauptspeicherkapazität haben kann. Das vierte Board trägt das Link Level Communication Subsystem (LLCS). Gegenwärtig steht das LLCS-1 zur Verfügung, das bis zu 42 Bildschirme unterstützt. Im Frühjahr 1984 will NCR das LLCS-2 für 120 Terminals vorstellen.

Den durchschnittlichen fehlerfreien Betrieb gibt der Hersteller mit 8000 Stunden an und die mittlere Reparaturzeit mit 30 Minuten.

Gleichzeitig mit dem Modell 9300 stellt NCR ein gegenüber den bisherigen Betriebssystemen erweiterte Systemsoftware ITX vor. Neben Multiprogramming-Betrieb arbeitet ITX mit virtuellem Speicher. Eine 9300-CPU mit 1 MB Hauptspeicher und sieben Terminalanschlüssen kostet 106 261 Mark.

Die Erweiterung um ein MB Hauptspeicher kostet den Anwender weitere 26 000 Mark. Eine arbeitsfähige Konfiguration mit 1 MB Arbeitsspeicher, sieben Bildschirmen, Drucker und 81-MB-Plattenstation inklusive ITX-Betriebssystem hat einen Preis von 245 666 Mark.

Informationen: NCR GmbH, Postfach 100 090, 8900Augsburg 1,Tel.: 08 21/40 51.