Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1988

NCR GmbH: Die unter anderem für die Produktion von PCs zuständige deutsche Tochtergesellschaft hat ihr Geschäftsjahr 198687 mit einem Jahresüberschuß von 21,1 Millionen Mark abgeschlossen. Gegenüber dem Vorjahresertrag von 17,4 Millionen Mark ist dies ei

NCR GmbH:

Die unter anderem für die Produktion von PCs zuständige deutsche Tochtergesellschaft hat ihr Geschäftsjahr 1986/87 mit einem Jahresüberschuß von 21,1 Millionen Mark abgeschlossen. Gegenüber dem Vorjahresertrag von 17,4 Millionen Mark ist dies eine Steigerung um 22 Prozent. Der Umsatz hingegen legte nur um vier Prozent auf 851,6 Millionen Mark zu, was zum Teil auf den Dollarkursverfall zurückzuführen ist. Für das laufende Geschäftsjahr rechnen die Augsburger mit einer "sehr deutlichen Ertragsverbesserung" und einer über dem Branchendurchschnitt liegenden Umsatzentwicklung.

*

Deutsche Leasing AG:

Zufrieden ist die Frankfurter Mobilien-Leasing-Gesellschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr vor allem mit dem Neugeschäft. Dieser Bereich stieg um 16 Prozent auf 1,31 Milliarden Mark. Insgesamt wuchs die Deutsche Leasing AG im Geschäftsjahr 1986/87 um 9,5 Prozent auf 2,22 Milliarden Mark. Dabei stiegen die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent auf 1,13 Milliarden Mark.

*

Compaq Computer GmbH:

Eine Schweizer Tochtergesellschaft mit Sitz im Airport Center Glattbrugg bei Zürich hat der US-Hersteller IBM-kompatibler Personal Computer gegründet. Bislang wurden die Compaq-PCs bei den Eidgenossen von rund 40 autorisierten Fachhändlern vertrieben, unterstützt von der für Zentraleuropa verantwortlichen Compaq Computer GmbH in München.

*

ISG Integrierte Informatlonssysteme Consulting- und Vertriebs GmbH:

Rund 5000 PCs und Netzwerke des finnischen Herstellers Nokia will das Stuttgarter Unternehmen 1988 vermarkten. Dazu soll das bestehende Händlernetz (Vertriebspartner der Cado Systems und Fortune Systems) weiter ausgebaut werden. Geplant ist, an die 50 Bürofachhändler und Systemhäuser als autorisierte Fachhändler unter Vertrag zu nehrmen.

*

Intermec Systeme GmbH:

Neu strukturiert wird der Vertrieb des amerikanischen Strichcode-Herstellers in der Bundesrepublik Deutschland. Nach der Gründung der Intermec-Niederlassung in Bad Homburg im Jahr 1987, sollen in diesem Jahr weitere Büros in Stuttgart, Essen und Hannover folgen. Für 1989 sind weitere geplant. Seit Januar koordiniert die Schweizer Niederlassung, die Intermec Strichcode AG in Wetzikon bei zürich, alle Unternehmensaktivitäten in der Bunderepublik.

*

Apple Computer Inc.:

Der amerikanische PC-Hersteller hat die kalifornische Network Innovations Corp. übernommen. Das Softwareunternehmen soll weiterhin als unabhängige Gesellschaft arbeiten. Apple erhofft sich von dieser Transaktion, in die Bereiche Network und Communications vorzustoßen.