Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1978 - 

Branchenpaket für kleinere und mittlere Betriebe:

NCR ist schlau und geht zum Bau

AUGSBURG (pi) - Kleineren und mittleren Bauunternehmen bietet die NCR GmbH jetzt das Programm BAU 8100 an, das auf allen Anlagen der neuen NCR-Serie 8100 läuft. Das in die Gebiete Kalkulation und Fakturierung gegliederte Branchenpaket entspricht nach Herstellerangaben "allen Anforderungen einer flexiblen Bau-Kalkulation".

BAU 8100 umfaßt Leistungselemente wie Sachbearbeiterprüfung, Gemeinkosten-Umlage, Angebotslisten, Rechnungsstellung etc.

Das System braucht folgende 8100-Hardware: 64 KB Hauptspeicher, Bildschirm mit 512 Zeichen, Drucker (132 Stellen Schreibbreite) und Disketten-Doppellaufwerk mit 1 MB Speicherkapazität.

Diese Kapazität reicht aus, 2000 bis 3000 Leistungsverzeichnis-Positionen und in der Standardwerte-Datei bis zu 1000 Positionen zu speichern.

Das System führt sowohl die Kalkulation über die Angebotssumme als auch die Kalkulation mit vorberechneten Zuschlagssätzen durch. Dabei erscheinen alle Eingaben zur visuellen Kontrolle auf dem Bildschirm und können gegebenenfalls sofort korrigiert werden. Ergeben sich bei den visuellen Kontrollen keine Beanstandungen, wird der jeweilige Datensatz auf Diskette übernommen.

Bei der Fakturierung greift das System auf die in der Angebots-Kalkulation erfaßten Daten zurück. Bei Projekten, die nicht mit NCR BAU 8100 kalkuliert worden sind, können die zur Rechnungsstellung notwendigen Daten erfaßt und zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung gestellt werden.

Eine vom System erstellte Liste mit den von der Baustelle zu erfassenden Massen (Massen-Meldung) dient als Erfassungsbeleg für die nachfolgende Massen-Erfassung; zugleich gibt sie der Baustelle einen Überblick der bereits gemeldeten Massen. Grundlage für die Massen-Meldung sind die bei der Vorkalkulation erfaßten Daten.

Rechnungen können sowohl für die Abschlags- als auch für die Schlußrechnung ausgedruckt werden.

Die Sollwerte ermittelt NCR BAU 8100 aufgrund der geleisteten Mengen in Verbindung mit den Kalkulationsdaten. Dabei kann festgelegt werden, ob mit Massen seit Baubeginn oder mit Differenzmassen (Massen für den Leistungszeitraum) gerechnet werden soll. Zusätzlich kann entschieden werden, ob die Berechnung mit oder ohne Zuschlagsfaktoren durchzuführen ist.