Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.1985 - 

Zunächst keine Kapazitätserweiterung geplant

NCR: Mikro-Produktion nur noch in Augsburg

AUGSBURG (ru) - Die NCR Corp. wird voraussichtlich im April dieses Jahres die Produktion ihrer Mikrocomputer von Clemson/USA nach Augsburg verlagern. NCR hofft durch diesen Schritt künftig Kosten zu sparen und besser auf die Markterfordernisse eingehen zu können.

Bislang fertigte NCR seine beiden Mikromodelle, den "Decision Mate V" und den IBM-kompatiblen "IV i" sowohl in Clemson als auch in Augsburg. Mit der Aufgabe der US-Produktion soll zunächst einmal keine Kapazitätserweiterung bei der deutschen Tochter vorgenommen werden, teilte ein Sprecher mit. Man strebe aber ein sukzessives Produktionsplus an.

Eine Lücke, so heißt es bei NCR in Augsburg, werde der Wegfall der Produktion in Clemson keineswegs reißen. Die NCR-Verantwortlichen leugnen denn auch nicht, daß die Absatzerwartungen hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Zahlenangaben über die in 1984 verkauften Mikros wollte NCR allerdings nicht machen. Nach groben Diebold-Schätzungen dürfte NCR im vergangenen Jahr 3000 bis 5000 Systeme in der Bundesrepublik verkauft haben.

Die Fertigung von Teilen und der Zusammenbau der NCR-Computer in Augsburg wird zunächst nur als eine Zwischenlösung gesehen. In einer von NCR nicht näher genannten Zukunft schließlich soll der Zusammenbau der kleinen Kraftzwerge an diversen Orten in Europa und Übersee erfolgen, um so auf die Markterfordernisse vor Ort flexibel reagieren zu können. Ein NCR-Sprecher: "Wir wollen mit diesem neuen Konzept den verschiedenen Anforderungen der Länder Rechnung tragen."

An einen Ausstieg aus dem Mikromarkt denkt bei NCR derzeit offensichtlich niemand. Man weiß sich mit einer Schar von Mitbewerbern einig, die ebenfalls im Mikrocomputer-Geschäft zu knabbern haben. Zu den erklärten Zielen des Kassierkassen-Veteranen gehört das Durchhalten im Mikro-Marathon: "Wir wollen zu denen zählen, die übrigbleiben."