Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.05.1990 - 

Workstation, Interface und Software angekündigt

NCR mischt ab Mitte des Jahres im ISDN-Markt mit

DAYTON (IDG) - Die NCR Corp., Dayton, setzt mit einer Workstation, einem PC-Interface sowie einer Applikations-Software zum Sprung auf den ISDN-Markt an. Dabei unterstützen alle drei Komponenten den Basisanschluß mit 144 Kbit/s.

Die Workstation, ein IBM-AT, basiert auf einem Intel-386SX-Prozessor und arbeitet unter dem Betriebssystem OS/2 1.1. Im Lieferumfang sind ein PC-Terminal Adapter sowie ein ISDN-Voice-Data-Manager-Programm enthalten. Mit nur einem erweiterbaren Slot hinkt der Rechner jedoch den vergleichbaren Konkurrenzprodukten von ICL Ltd., deren Modelle mit drei und sieben Steckplätzen ausgestattet sind, etwas hinterher, zumal das NCR-Gerät mit einem Preis von etwa 7800 Dollar rund 900 Dollar mehr kostet als die ICL-Grundversion.

Den vollen Hayes-Befehlssatz soll die PC-Schnittstellenkarte unterstützen. Es lassen sich laut Anbieter Transferraten von 38,4 Kbit/s erreichen, wobei über den integrierten RS232-Port auch Nicht-ISDN-Geräte auf die Basiskanäle zugreifen können.

Das Interface ist für rund 1700 Dollar zu haben und wurde vorerst für den Anschluß an AT&T-Vermittlungssysteme vom Typ 5ESS ausgelegt. DMS100 von Northern Telecom soll ab dem letzten Quartal 1990 unterstützt werden.

Als drittes ISDN-Produkt kündigt das Unternehmen die OS/2-Software "VDM" an. Das Programm kostet etwa 200 Dollar und verfügt über Funktionen zur Absenderidentifikation und Stimmübertragung.

Informationen: NCR GmbH, Ulmer Straße 160, 8900 Augsburg, Telefon 08 21/40 50