Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.1988 - 

Flexiblere Entlohnung findet großen Anklang:

NCR-Mittarbeiter wollen weniger arbeiten

AUGSBURG (CW) - Mehr Freizeit rangiert bei der NCR-Belegschaft vor attraktiven Lohnerhöhungen. Das Unternehmen läßt seinen Mitarbeitern freie Wahl zwischen Arbeitszeitverkürzung, Zahlung einer Jahresprämie und einer zusätzlichen Altersversorgung.

Bei der letzten Lohnrunde im April dieses Jahres konnten die Mitarbeiter entscheiden, ob sie die tariflich zugesicherte Arbeitszeitverkürzung auf 37,5 Stunden,

bei Verzicht darauf eine Jahresprämie in Höhe des Lohnes für die zusätzlich geleisteten Stunden oder eine Direktversicherung für die Altersversorgung in Anspruch nehmen wollen. Das Unternehmen bezahlt bei der Altersabsicherung zur Jahresprämie einen Zuschuß in Höhe von 25 Prozent.

Fazit der Maßnahme: Den Mitarbeitern liegt mehr an Freizeit als an monetären Verbesserungen. Ungefähr 70 Prozent der Belegschaft nahm die tarifliche Arbeitszeitverkürzung in Anspruch. 23 Prozent der Arbeitnehmer wollen in den Genuß einer gesicherten Altersversorgung gelangen. Lediglich sieben Prozent legten Wert auf mehr Geld am Ende des Jahres und lassen sich die Prämie für den Verzicht auf Arbeitszeitverkürzung auszahlen.

Als Grund für die hohe Inanspruchnahme der Arbeitszeitverkürzung nannte Unternehmenssprecher Lutz Leinert, daß speziell den jüngeren Leuten an mehr Freizeit gelegen ist. Laut Leinert will man auch in den nächsten Jahren diese Möglichkeiten anbieten, für das Unternehmen bedeute diese Wahlfreiheit stärkere Motivation der Mitarbeiter und somit eine bessere Produktivität.