Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.04.1976 - 

Die drei großen Premieren von Hannover

NCR's neue Familie heißt "Criterion"

Paulkenschlag am Vorabend der Messeeröffnung: NCR kündigte mit "Criterion" eine neue Serie virtueller Maschinen der Mittel- und Großrechnerklasse an, die "Maßstäbe setzen soll (NCR-GeneraIdirektor F. Herzog).

Die Criterion-Familie wird aus den Modellen 8530, 8550, 570 und 8590 mit Hauptspeicherkapazitäten von 128 bis 2048 KB bestehen. Als Erstling der "Familie in Century-Nachfolge" konnte die NCR GmbH das System 8550 auf ihrem Messestand präsentieren. Gleichzeitig wurde die 8570 angekündigt.

Wichtigstes Merkmal der "New Range" ist die Busarchitektur: Die Zentraleinheiten sind logisch und physisch an Prozessor-, Hauptspeicher-, Ein-/Ausgabe- und Service-Subsysteme gegliedert, die durch einen gemeinsamen Transferbus verbunden sind.

Neu ist auch das Betriebssystem Virtuell Ressource Exekutive (VRX). Der monatliche Mietpreis einer typischen Kriterion-Konfiguration soll bei 20 000 Mark liegen. -de

Details in der nächsten Computerwoche Ausabe-Nr .19

Deutschland-Premiere für IBM System 5100:

Deutschland-Premiere für IBM System 5100: Der in USA bereits im September 1975 angekündigte programmierbare Tischrechner wurde anläßlich der IBM Pressekonferenz am Messe-Eröffnungstag als "Werkzeug für Ingenieure, Statistiker und Planer" vorgestellt, das - so Erich Wörner, Leiter des Geschäftsbereichs Basisdatenverarbeitung - etwa "in der Baubude oder neben der NC-Maschine stehen soll.

IBM's Baby wird in Hauptspeichergrößen von 16, 32, 48 und 64 KB angeboten. Sämtliche Komponeten wie Konsole, Zeichendisplay und Bandkassette sind in einem Kompaktgehäuse von der Größe einer Schreibmaschine untergebracht. Programmiersprachen für die 5100 sind APL und Basic. Über 100 wissenschaftliche Bibliotheksprogramme sollen nach IBM-Angaben verfügbar sein.

Die Kaufpreise, liegen inzwischen bei 28000 Mark für das 16 K-Basic-Einstiegsmodell und 62 000 Mark für die Maximalkonfiguration. -de

Details in der nächsten Computerwoche Ausgabe-Nr. 19