Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.1990

NCR setzt auf Unix und Motorola

AUGSBURG (pi) - Die Leistungsbandbreite ihrer Tower-Serie für den Unix-Markt wird NCR mit drei neuen Modellen abrunden. Mit den Systemen 32/300, 32/500 und 32/700 will man sowohl die Einstiegs- als auch mittlere Leistungsklasse neu besetzen.

Alle Rechner sind mit dem Motorola-68030-Prozessor ausgestattet, laufen unter Unix System V 3. 2 und sind ab sofort verfügbar. Weiterhin im Lieferprogramm bleiben die Modelle 32/650, 32/825 und 32/850.

Allen drei Produkten gemein ist das Doppel-Bus-System - Multibus I und lokaler Speicher- bus --, ein Cache Memory, eine SCSI-Schnittstelle und ein automatischer Wiederanlauf nach Stromausfällen. Zu dieser Option bieten die Augsburger zusätzlich einen speziellen Datenschutz.

Das Modell 32/300 ist als Einstiegsmodell gedacht. Es kann mit Festplattenkpazitäten bis zu 380 MB ausgerüstet werden und unterstützt maximal 16 Terminalanschlüsse. Bei den beiden größeren Rechnersystemen /500 und /700 betragen die externen Speicherkapazitäten jeweils bis zu 1, 1 GB, die maximale Anzahl der Anschlüsse beläuft sich auf 64. Allerdings ist das Modell 32/700 mit einer 30-MHz-Taktung versehen gegenüber 20 MHz beim kleineren /500-Modell. Die Preise bewegen sich zwischen 28000 und 75000 Mark.