Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.06.1987 - 

Flexiblere Systemkonfigurationen durch Baukastenprinzip:

NCR stellt neue PC-Produktfamille vor

MÜNCHEN (CW) - Eine neue Produktfamilie auf Basis der "Inkrementellen Workstation-Architektur" (Baukastenprinzip) hat NCR jetzt weltweit eingeführt. Das Announcement umfaßt eine Workstation für den LAN-Betrieb, drei PCs (auf Basis der Mikroprozessoren 80286 und 80386), das NCR PC Token-Ring-System, den Multi-Protokoll-Kommunikations-Adapter sowie DOS/SNA-Kommunikationssoftware.

Als die wichtigsten Produkte, die das Unternehmen im PC-Bereich jemals vorgestellt hat, bezeichnete der Vorsitzende der Geschäftsführung der deutschen NCR, Rainer Liebich, die neue Familie. Das "Baukastenprinzip" ermögliche dem Anwender, nach Belieben in jedes System neue Bausteine zu integrieren. Beispielhaft dafür sei die sogenannte "Split-Card"- Bauweise. Bei diesem Konzept ist der Prozessor auf einer Karte in einem Steckplatz des Systembus untergebracht, so daß der Benutzer ohne größere Umstände auf einen leistungsfähigeren Prozessor umsteigen kann. Zu den Konfigurationsvarianten zähle auch die Möglichkeit, zwei Diskettenformate (31/2 Zoll und 51/4 Zoll gleichzeitig in einem Rechner zu integrieren.

Zu den Produktneuheiten gehören im einzelnen:

-Die Workstation 3392 auf Basis des Intel 80286 mit 640 KB Hauptspeicherkapazität (erweiterbar bis 16 MB) ist mit einem 5 ?-Zoll-Diskettenlaufwerk (1,2 MB), CGA- oder EGA-Unterstützung sowie zwei Erweiterungssteckplätzen ausgestattet. Die Preise beginnen bei zirka 5000 Mark.

-Der PC7 1 0, ein Einsteiger-PC auf 80286-Basis mit einer Hauptspeicherkapazität von 640 KB (erweiterbar bis 16 MB), ist mit einem 3 ?-Zoll-Diskettenlaufwerk und Farbgrafikadapter ausgestattet. Er soll ab 5500 Mark erhältlich sein.

-Der PC8 1 0, ein IBM-AT-kompatibler PC, verfügt über 640 KB Hauptspeicherplatz (Ausbau bis 16 MB möglich) und kann ausgestattet werden mit einem 5 ?-Zoll-Diskettenlaufwerk (1,2 MB), 3 ?-Zoll-Floppies mit 720 KB oder 1,44 MB oder Festplatten mit 20, 30r 44 oder 70 MB. Das Grundsystem ist ab etwa 8000 Mark zu haben.

Der PC916, ein 32-Bit-System mit dem Mikroprozessor 80386 und einer Hauptspeicherkapazität von 2 MB, ist ausgestattet mit einem 5 ?-Zoll-Diskettenlaufwerk mit 1,2 MB, Festplatten mit 30, 44, 70 oder 115 MB sowie dem Enhanced Graphics-Adapter. Dieses System kostet ab 14 000 Mark aufwärts.

Mit ihren Kommunikationsprodukten wendet sich NCR an Benutzer, die mit lokalen oder entfernten Netzwerken arbeiten oder den Datenaustausch mit Großrechner-Systemen realisieren wollen. Nach Aussage eines Unternehmenssprechers soll das Token-Ring-PC-Netzwerk bis Ende des Jahres sowohl von der unternehmenseigenen PC-Linie als auch von den Rechnern der Tower-Familie unterstützt werden.

Das Netzwerk überträgt Daten mit einer Geschwindigkeit von 4 MBit pro Sekunde und kann bis zu 260 Netzknoten miteinander verbinden. Bestandteile des Systems sind eine PC-Adapterkarte, ein Adapterkabel, eine erweiterte Version des Netzwerkbetriebssystems MS-Net von Microsoft, ein Netbios-Programm für die Steuerung der Netzkommunikation, menü- und befehlsgesteuerte Benutzerschnittstellen sowie Diagnose-Software. Für die Anbindung mehrer Knoten ans Netz steht eine Multi-Station-Access-Unit (MAU) zur Verfügung. Der wesentliche Unterschied zu Konkurrenzprodukten liegt laut NCR darin, daß die Adapterkarte auch Workstations und PCs ohne Disketten- oder Plattenlaufwerk unterstützt.

Der ebenfalls vorgestellte MPCA (Multi-Protokoll-Kommunikations-Adapter) stellt auf einer Karte verschiedene Kommunikationsprotokolle über mehrere Ports zur Verfügung. Die DOS/SNA-Kommunikationssoftware-Serie bietet SNA-Anbindungsmöglichkeiten für unterschiedliche Hard- und Softwareumgebungen und unterstützt SDLC, Token-Ring und X.25-Kommunikation. Die Serie umfaßt die Programme DOS/ SNA APPC/PC, DOS/SNA 3270 Terminal-Emulation und 3770 Terminal-Emulation.