Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.01.1997 - 

Rote Karte für Hewlett-Packard

NCR wechselt zu CA

Das Aus für Openview bedeutete vor allem die immense Entwicklungsarbeit, die NCR in das Produkt hineinstecken mußte. CAs Suite sei dagegen kompletter, äußerte Bill Eisenman, Senior Vice-President für die Abteilung Computersysteme von NCR. Dazu kam noch die Konkurrenz von HP mit NCR auf dem Server-Markt.

Darüber hinaus war NCR unzufrieden mit der versprochenen, immer wieder verschobenen Portierung von Openview auf die Windows-NT-Plattform. HP will Openview später in diesem Quartal liefern. Nach Angaben von HP hat die Entscheidung von NCR nichts mit technischen Schwächen von Openview zu tun. Den betroffenen NCR-Kunden stehen komplizierte Migrationen ins Haus. Allerdings schätzen Analysten die Zahl dieser Anwender als ziemlich gering ein.

Als Teil des Abkommens wird CA ausgewählte Operations-Advantage-Produkte und -Technologien von NCR übernehmen und integrieren. Zukünftige Versionen von CA-Unicenter 1.5 und CA-Unicenter TNG sollen die Clustering-Software "Life Keeper" von NCR sowie die Middleware "Topend" und die Datenbank "Tera-Data" unterstützen.