Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1981

Neben Hardware auch neue DÜ-Software im Hewlett-Packard-Ankündigungsprogramm:Neue HP-Modelle 9826, 9845 netzwerkfähig

BÖBLINGEN (pi) - Den Tischcomputer HP 9820A sowie neue Modelle der 9845-Serie kündigt Hewlett-Packard an. Die neuen Computer lassen sich nach Herstellerangaben in das DSN-Netzwerk von HP einfügen. Auch neue Firmware-/Softwareprodukte stehen auf der Ankündigungsliste.

Der HP 9826A unterstützt laut Hersteller HP-erweitertes Basic oder wahlweise HPL. Später solle auch Pascal hinzukommen. Der neue Rechner arbeite gegenüber dem Modell 9825 zwei- bis fünfmal schneller, liege im Preis aber ähnlich. Geeignet sei der Neuling für Testaufgaben, technisch/wissenschaftliche Anwendungen wie auch in der Produktion.

Der 9826A verfügt nach HP-Angaben über einen 7-Zoll-Bildschirm sowie zehn frei definierbare Tasten. Die Kapazität des Benutzer-Schreib/Lesespeichers betrage maximal 512 KB. Eine neue DÜ-Schnittstelle, mit der die Böblinger ihren neuesten Tischrechner ausgestattet haben, könne sowohl für asynchronen Protokollbetrieb als auch DSN/DL (lokales Netzwerk von HP) verwendet werden.

Weitere Schnittstellen wie IEEE-488, BCD oder V.24 stehen dem Anwender zur Verfügung. Rechenergebnisse stelle der 98226A auch in grafischer Form mit einem Punktraster auf dem Bildschirm von 400x300 dar. Als Zentraleinheit verwende der Rechner den Motorola MC68000-Prozessor mit acht Megahertz Taktfrequenz.

Die neuen Modelle des Computersystems HP 9845 bieten HP-Angaben zufolge einen monochromatischen Grafik-Bildschirm, auf dem Flachen in 17 Helligkeitsstufen gefüllt werden können. Die einfarbige Ausführung des 9845 sei mit frei definierbaren Tasten ausgestattet. Auf Wunsch gäbe es einen Lichtgriffel sowie Funktionen, die das Zeichnen geometrischer Figuren auf dem Bildschirm vereinfachten. Über ähnliche Grafikfunktionen verfüge auch die Farbversion HP 9845C, die zur Flächeneinfärbung 4913 verschiedene Farbnuancen erzeugen könne.

Rechenintensive Programme laufen, wie HP verkündet, auf den neuen Modellen dreimal schneller als auf den bisherigen Ausführungen ab. Diese Gechwindigkeitssteigerung werde dadurch erreicht, daß die übliche, Maschinensprachen interpretierende Einheit durch einen mikroprogrammierten Bit-slice-Prozessor ersetzt wurde. Mit den neuen Modellen erhöhe sich die Anzahl der insgesamt verfügbaren Konfigurationen des HP 9845 auf vierzehn.

Gleichzeitig mit der Hardware kündigt HP mehrere neue Firm-/Software-Produkte wie Datenübertragungssoftware an. Mit dieser Software konnten die Vorteile des Netzwerk-Verbundsystems DSN für die Tischcomputer 9835 und 9845 genutzt werden. Die neue Software DS/35 und DS/45 eröffne die Möglichkeit, die beiden genannten Computersysteme an entsprechend konfigurierte Systeme HP 1000 oder 3000 anzuschließen.

Zu den anderen Firm-/Softwareprodukten gehören nach HP-Angaben ein Übersetzungsprogrammpaket für die Assembler-Programmierung der Modelle 9835 und 9845 ein steckbares ROM für den HP 9845 mit Befehlen für die Strukturierte Programmierung.

Informationen: Hewlett-Packard GmbH, Berner Straße 117, 6000 Frankfurt 56, Telefon: 06 11/5 00 41.