Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.1990

NEC erhöht Chip-Importe aus dem Westen:\

TOKIO (vwd) - Die NEC Corp. wird bis zum Auslaufen des US-japanischen Handelsabkommens über die Einfuhr von Mikrochips am 31. Juli 1991 den Anteil ausländischer Chips auf 23 Prozent steigern. Der japanische Konzern erhöht damit seine Aufwendungen für solche Importe um sechs Milliarden Yen (etwa 68,3 Millionen Mark). In Tokio wird damit gerechnet, daß weitere japanische Unternehmen ähnliche Schritte vorbereiten.

Damit würden sie einer Maßgabe des japanischen Industrieministeriums nachkommen und sich gegenüber der US-Forderung nach einer weiteren Öffnung des japanischen Marktes für ausländische Chips, die kürzlich zwischen US-Präsident Bush und dem japanischen Ministerpräsidenten Kaifu behandelt wurde, aufgeschlossener zeigen als bisher.

Die USA werfen Japan nämlich vor, die Zusage nicht eingehalten zu haben, ausländischen Chips einen Marktanteil von mindestens 20 Prozent zu garantieren. Das japanische Industrieministerium hatte den Anteil fremder Mikro-Bausteine für das dritte Quartal 1989 mit 12,9 Prozent beziffert.