Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1993

NEC sticht in Japan NCR bei Mainframes aus

MUENCHEN (CW) - NCR steigt in Japan endgueltig aus dem Geschaeft mit Mainframes aus, weil der schaerfste Konkurrent NEC den rettenden Strohhalm ergattert hat. Beide Hersteller kaempften um einen Auftrag der Sumitomo Bank, der 24 Mainframes umfasst, die die Basis eines neuen Online-Rechnersystems bilden sollen.

NCR verliert mit der Sumitomo Bank einen langjaehrigen Kunden, fuer den das Unternehmen sogar einen eigenen Rechnertyp, die 9800XL- Serie, entwickelte. Der Vorlaeufer der 9800-XL-Mainframes, die Criterion-Linie, kam bereits 1976 auf den Markt; ein Grund wahrscheinlich, weshalb NCR sich jetzt weigerte, diesen Rechnertyp noch einmal zu ueberarbeiten. Sumitomo entschied sich deshalb fuer Acos-3800-Rechner und bescherte NEC damit ein enormes Umsatzwachstum. Bisher konnte das Unternehmen 102 dieser Systeme verkaufen und mit dem Auftrag von Sumitomo sind die Acos-3800- Mainframes wesentlich erfolgreicher als deren Vorgaengermodelle, von denen nur insgesamt 46 Exemplare an den Mann gebracht werden konnten.

Geblendet von der Auftragssumme koennte NEC allerdings gleich in zwei Fallgruben laufen, warnt die japanische Zeitung Nikkei Industrial Daily: Erstens ist da die grosse Komplexitaet des Systems und der dazugehoerigen Software Zweitens koennte NEC den Downsizing- Trend verschlafen, weil das Unternehmen zuviel Kraft auf das Mainframe-Geschaeft verschwende.