Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nestler stellt Version 4.0 des 2D-Paketes 7010 vor:


31.03.1989 - 

Nescad wird jetzt Unix-fähig

HANNOVER (CW) - Ein neues Release der CAD-Software Nescad präsentiert Nestler. Die Programmversion 4.0 ist neben den Sun-Workstations 3/xx jetzt auch auf den Apollo-Rechnern DN 3000/3500 und DN 4000/4500 lauffähig.

Unter Anwendung der X-Open-Werkzeuge, vor allem von X-Windows, kann eine Portierung des CAD-Paketes Nescad 4.0 auf alle Unix-fähigen Workstations bewerkstelligt werden, verkündete der Hersteller auf der CeBIT.

Zu den Funktionserweiterungen zählen Nestler zufolge eine verbesserte Benutzerführung (Default-Werte und Echos), erhöhte Performance (Manipulieren von Elementen und Gruppen, Lupe), assoziative Bemaßung, getrennte Zeichnungsebenenund hierarchische Gruppenstruktur sowie die Möglichkeit, Zeichnungsteile zu manipulieren, ohne die Gruppenstruktur der Arbeitsliste zu verändern.

Die integrierte DXF-Schnittstelle wurde zum VDAIS-lnterface ausgebaut. Unter Verwendung der relationalen Datenbank Oracle können jetzt Daten mit nachgelagerten PPS-Systemen ausgetauscht werden. Am Preis hat sich gegenüber der alten Nescad-Version nichts geändert - er beträgt weiterhin 20 000 Mark.