Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.2004 - 

Novell beginnt Betaphase für .NET-kompatible Ablaufumgebung

.NET-Programme laufen unter Linux und Unix

MÜNCHEN (CW) - Das von Novell unterstützte Open-Source-Projekt "Mono" gab die erste Betaausführung seiner .NET-kompatiblen Ablaufumgebung frei. Ziel des Vorhabens ist es, alle für Microsofts .NET geschriebenen Programme unverändert auch unter Linux und Unix ausführen zu können.

Rund drei Jahre nach der Gründung des Mono-Projekts (http://www.go-mono.com/) und nach vielen Zweifeln am Erfolg des Vorhabens publiziert das Entwicklerteam nun die erste Betaversion der Software. Am Ende soll eine vollwertige, kompatible und freie Implementierung von Microsofts .NET-Framework herauskommen. Seit dem Kauf der Firma Ximian steht Novell hinter dieser Anstrengung, eine freie .NET-Ablaufumgebung inklusive dazugehöriger Tools für Unix/ Linux zu programmieren.

Zum Lieferumfang der ersten Betaausführung zählen ein C#-Compiler, die Common Language Infrastructure (CLI) inklusive Just-in-Time-Compiler und die Unterstützung für ASP.NET. Letztere dient zur Entwicklung von dynamischen Web-Seiten. Damit derartige Anwendungen auch auf Systemen ausgeführt werden können, für die Microsofts Internet Information Server nicht zur Verfügung steht, umfasst Mono ein Modul zur Anbindung der Ablaufumgebung an den Apache-Server.

Im Gegensatz zum Vorbild aus Redmond kann die virtuelle Maschine von Mono nicht nur Microsofts Intermediate Language (MSIL) ausführen, sondern parallel dazu auch Java-Bytecode. Mono 1.0 soll mit den meisten Features des .NET-Framework 1.1 kompatibel sein. Einige davon, wie etwa Unterstützung von Generics in C# oder "Windows Forms", sind für die Version 1.2 vorgesehen und derzeit als Preview verfügbar. Novell kündigte die zweite Betaversion für Anfang Juni an, die endgültige Ausführung wird einen Monat danach folgen.

Auf der Download-Seite http://www.go-mono.com/download.html finden sich derzeit binäre Ausführungen für die Linux-Distributionen von Suse und Red Hat sowie für Windows. Die Software soll aber auch unter HP-UX, Mac OS X und Solaris laufen. Novell überprüft die Praxistauglichkeit der Ablaufumgebungen in einigen Projekten, darunter der nächsten Version der WebDAV-Implementierung "iFolder 3.0". (ws)